Allgemein · DIY · Mustermittwoch · Papierliebe · Zitat im Bild

Wo sich Fuchs und Hase…

8BFE9377-1FE6-465F-A20A-DC47734C7D91.png

Wo sich Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen, scheint eine sehr abgelegene Gegend zu sein. Denn eigentlich sind sie ja keine Freunde und vermeiden jegliche Begegnung. Vor allem der Hase würde dabei wohl den Kürzeren ziehen :-). Doch ich lasse die Beiden trotzdem aufeinandertreffen – ganz friedlich, auf einem Oktober-Kalenderblatt.

594F3054-EECF-48BD-ACA2-70D9FF3F83D8

Auch ein Hirsch gesellt sich noch dazu.

69E88355-7031-48A8-B5F3-B5DC80E670BF

Wieder mal auf den letzten Drücker (ob ich es je auch mal früher schaffe?) habe ich mich auf‘s Neue kreativ beschäftigt. Zum Thema Dreieck- und Zickzack-Muster von Michaela muellerinart.blogspot.de sowie zum Papierliebe-Thema Tieres des Waldes von Susanne nahtlust.de. Und wieder mal kamen mir die Inspirationen so, dass ich beide Herausforderungen miteinander verbinden konnte.

Dreiecke – unser Tangram-Spiel fiel mir in die Hände. Wir haben diese schönen Holzteile schon Jahrzehnte. Tangram (ab 6 Jahren) ist ein Legespiel und besteht aus 7 geometrischen Teilen (5 Dreiecke, 1 Parallelogramm, 1 Quadrat). Alle Teile richtig zusammengelegt, ergeben wieder ein Quadrat (so wird es auch aufbewahrt). Aus den sieben Teilen können viele unterschiedliche Formen gelegt werden, Tiere, Häuser, Menschen… Tangram ist gut für Kinder geeignet, es fördert logisches und räumliches Denken und dem Spiel liegt ein Blatt mit Aufgaben und Lösungen bei.

5F6484A4-65F9-4325-BC22-610C2B2AFCF2

Für den Mustermittwoch hatte ich schon sehr viele, verschieden bunte Dreiecke ausgeschnitten. Ursprünglich wolle ich damit ein geometrisches Bild mit Bilderrahmen für die Wand gestalten. Doch, einmal zur Probe gelegt, gefiel es mir nicht. Glücklicherweise kam mir dann eines Tages auf einem Werbeprospektes ein Hirsch ins Haus gesprungen und ein neues Bild  entstand vor meinen Augen.

5A5F1051-C063-422F-B208-6FC61CCE4CD3

ADCC36A2-4551-492E-980F-A64771C9CF79

Leider waren die Lichtverhältnisse heute sehr schlecht. Und ich komme mit meinem neuen Foto noch nicht so ganz zurecht. Aber es hat mir wieder viel Spaß gemacht, kreativ zu werkeln. Danke an Michaela und Susanne für diese schönen Aktionen!

 

Mit lieben, tierischen Grüßen

Ingrid

Weitere Verlinkungen: zwergstuecke.de, creadienstag.de, dienstagsdinge.blogspot.de, handmadeontuesday.blogspot.de, frollein-pfau.blogspot.de, casa-nova-tenerife.blogspot.de

Allgemein · Türen · Zitat im Bild

Abendsonne

742BF8D6-5846-40AA-9768-FD00B515BC3B

Oder, wenn die Schatten etwas länger werden…

F75D1706-BBBF-4B36-8DC2-22BBCE37CC37

Wie bei meinem vorigen Post „Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah“ versprochen, nehme ich dich heute mit zu einem kleinen Bummel in die schöne Stadt Herrenberg im Landkreis Böblingen.

5FC1F39C-6A4C-4E1B-9730-FCB667C91EF0

Es ist nur ein kurzer Spaziergang, da wir ja vorher schon unterwegs waren und unseren Ausflug nur noch ein kleines bisschen erweitern wollten.

946D3561-F7F7-4480-9C36-400138645C65

Herrenberg hat eine bezaubernde Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, schnuckeligen Gässchen und plätschernden Brunnen. Die Abendsonne hatte einige Plätze und Sträßchen schon in Schatten gelegt und oftmals nur die Häusergiebel noch golden schimmern lassen.

C4E0749C-7769-41F3-885D-50185BDFCABF

Mir haben es auch die alten Türen angetan. Ich liebe Türen. Türen in allen Formen, Größen und Farben, Türen mit Geschichte. Wenn sie erzählen könnten…

A91529E7-74F4-4C90-96FF-1C093C36DBE4

Dieses Portal von 1717 zeigt über der Inschrift Marx Hepp Steinhauer das Berufswappen des Steinhauers. Es beinhaltet Steinbearbeitungswerkzeuge wie Reißlineal, Winkel, Zirkel etc., die überlagernd angeordnet sind.

85FDCE94-B88E-4C4E-90FB-A84A3B68DDEF

Die Türen schicke ich wieder zu Nova casa-nova-tenerife.blogspot.de, die jeden Sonntag zu  ihrem Tor in die Woche einlädt. Die Begeisterung für Türen, Tore  und Durchgänge verbindet uns :-).

CD17101B-579C-4E89-ACB1-D2E89B0267B0A54A71F9-78A5-4BE4-993B-EB345BBBE93F3C8AA15C-8383-4C62-96D0-9D8C7EF7CED7

4C5F8C85-4CF6-4CB4-99AC-5DE0BB18AB14

Ein Blick auf den Marktplatz.

0B94CA65-E322-4396-B267-7F6801B5F81B

Die Stadt hat natürlich auch tolle Geschäfte und eine reichhaltige Gastronomie.

2BE97B0B-EE63-46F1-97D0-62658631D564

Nun ein Blick nach oben – zur Stiftskirche, dem Wahrzeichen der Stadt.

2DC49A49-4E12-4C6B-83C7-0C9628C6209C

Imposant wirkt sie schon bei der Anfahrt aus vielen Richtungen. Auch von der Autobahn 81, Würzburg-Stuttgart-Singen, ist sie so zu sehen. Die „Glucke vom Gäu“ wird sie auch genannt, da sie wie die Henne über ihren Küken thront. Sie ist auch noch unser Ziel an diesem späten Nachmittag. – Weiter geht es darum treppauf.

524D15A8-DEF0-4F27-B89B-59E1BDFA9F03

E6F6671C-2531-4386-BC44-9B5B4689D825

Oben angekommen! Zuerst mal verschnaufen und die schöne Aussicht nach unten genießen.

198C1D29-1E58-4E37-BAA6-1DF43812E2E8

D55CD170-CA9B-4B72-9AE9-5EC564F1F0EA

Vom Kirchplatz aus geht der Blick über die Dächer und ins weite Land. Wunderschön!

7E14AEDB-8519-49F1-9183-D8C652CEE600

An der Kirche: einige Glocken in verschiedenen Größen und eine Einladung ins Glockenmuseum, welches ich auf jeden Fall einmal besuchen möchte.

04A952A6-BF0D-4FD5-AB15-7EA26233B355

Überhaupt, für diese schöne Stadt sollte man sich mehr Zeit nehmen. Wir kommen wieder! Es gibt auch einen historischen Stadtrundgang mit Schautafeln, auf denen man geschichtliches erfährt. Nach nun folgendem Foto war leider meine Speicherkarte voll und unsere Beine soo müde, dass wir beschlossen, den Heimweg anzutreten.

E93CD617-608F-49C4-98C9-21A498A2C6A4

Wie es hier auf der Tafel steht, die Aussicht vom Turm muss großartig sein. Ein ander Mal gerne! Da wir an einem Samstag dort waren, kamen wir sogar in den Genuss des Läutens in den Sonntag. Jetzt, beim Schreiben und erneuten Lesen der Tafel, kommt mir ein altes Volkslied in den Sinn, das ich schon in der Grundschule gelernt habe. Jahrzehnte war es in keinster Weise  mehr in meinen Gedanken. Ein Kanon im Rhythmus eines Glockenschlages.

O wie wohl ist mir am Abend,

wenn zur Ruh die Glocken läuten.

Bim, bam, bim, bam.

Ich mag das Kirchenglockenläuten. Und ein Abendläuten finde ich auch schön! Aus meiner Kindheit weiß ich noch, es ist jetzt Zeit, das Spielen auf der Straße (oder wo auch immer) zu beenden und nach Hause zu gehen. Abendläuten, mittlerweile ein altes Wort. Es heißt mich, langsam zur Ruhe zu kommen, die Arbeit, die Hektik des Tages, und die Sorgen abzulegen.  Ganz anders zur Ruhe kommen, als heute mit den digitalen Medien. Zur Ruhe kommen und den Tag ausklingen lassen.

Vielen Dank liebe Leserin, lieber Leser, für dein Interesse! Ich freue mich sehr über deinen Besuch,  wünsche dir ein schönes Wochendende, eine gute neue Woche und grüße ganz herzlich

Ingrid

 

Wie schön, dass Andrea beim Samstagsplausch karminrot.blogspot.de wieder einen Stuhl für mich hat und ich auch von den anderen hören/lesen kann. Wie schön, von diesem Ausflugsglück auch bei Katrin soulsistermeetsfriends.com und ihrem Sonntagsglück berichten zu dürfen, sowie auch bei den Montagsfreuden von Anna zwergstuecke.de, bei Simoe und nosewmonday.blogspot.com, bei Jaqueline‘s  dienstagsdinge.blogspot.de sowie beim freutag.blogspot.de von Maika und Janet.

 

Allgemein · Natur · Zitat im Bild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah

0C5F8593-65F2-44A1-8C48-40D18C21C152

Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!

Die Luft ist still, als atmete man kaum,

und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,

die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!

Dies ist die Lese, die sie selber hält;

denn heute löst sich von den Zweigen nur,

was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Friedrich Hebbel – 1852

2818CB4D-8BCC-40C5-9447-45108A1C436D

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!

Ich konnte an diesem Tag Friedrich Hebbel‘s Worte nachempfinden. Mein Mann, der auch sehr gerne fotografiert, sagte mir am Samstagnachmittag, er würde jetzt zum Fotografieren fahren, ob ich nicht Lust hätte mitzukommen. Nun ja, Lust hatte ich selbstverständlich, aber ich war gerade mittendrin – beim Putzen. Da kam mir ein Spruch in den Sinn, den ich kurz vorher gelesen hatte: Das Geschirr kann warten, das Leben nicht! Und ich war froh, dass ich das Leben gewählt habe und nicht den Putzlappen.

306E61FA-C5F2-47FD-BD74-8CC186A2730A

Die Luft ist still, als atmete man kaum,

Natürlich habe ich schon viele Herbsttage erlebt, aber dieser Nachmittag war etwas ganz Besonderes. Vor den Toren Herrenbergs fanden wir diese herrlichen „Herbstbilder“. Die Luft ist still, als atmete man kaum – ja, es war eine so fast unbeschreibliche,  wohltuende Atmosphäre. Ich empfand Streicheleinheiten für die Seele, Kraft tanken und eine leise Freude.

719CFFF6-9067-4370-B59C-F9FE5ADA5C00

und dennoch fallen raschelnd fern und nah,                                                                                   die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

Kein Apfel fiel vom Baum, auch keine Birne und keine Quitte…, die Obstbaumwiesen stehen an anderer Stelle. Aber die Blätter fielen und  sind gefallen – raschelnd – fern und nah – und webten wunderbare Teppiche.

14165569-F457-491E-8692-3803A987FBBC

Oh, stört sie nicht, die Feier der Natur!

Nein, wir stören sie nicht! Wir wollen sie festhalten, fotografieren, genießen und soviel an uns liegt, bewahren! Und wir feiern gerne mit, das bunte Fest der Natur!

098A9296-7B5A-49DB-AE3A-821381EA48F7

Dies ist die Lese, die sie selber hält;

06C0196A-1697-43D1-BCF1-3A493D88DB88

7F9B2EE5-D683-47E6-A31F-F2A54EE445AC

denn heute löst sich von den Zweigen nur,

DF66CB0B-F1B0-47E4-9591-1AB7FA434541

was vor dem milden Strahl der Sonne fälllt.

86ADFBB4-891C-4881-B1AB-1FF8662881D9

Wir haben ihn sehr genossen, diesen Nachmittag und diesen milden Strahl der Sonne. Die Herbstsonne ist angenehm, nicht heiß und brennend wie im Sommer. Man muss kein schattiges Plätzen suchen, sondern nimmt gerne einen sonnigen Ort in Anspruch, saugt den Strahl noch in sich hinein, bevor der triste Winter kommt.

73DB1EE4-EE0B-4EC9-BA25-3CF36385D76B

Wir machten uns weiter auf den Weg nach Herrenberg, bekamen dort in einem Café einen Tisch in der Sonne, Kaffee und Kuchen. – Selbstverständlich schlenderten wir anschließend auch durch die Straßen und Gassen, denn diese wunderschöne Stadt bot uns noch weitere Fotomotive. Doch davon berichte ich in einem anderen Post.

B1243E99-784E-40BA-BD4B-D07AFB00FBC0

Herzliche, herbstliche Grüße

Ingrid

Lotta heutemachtderhimmelblau.com sammelt seit Sonntag herbstliche Impressionen bei ihrer Bunt ist die Welt und Nova casa-nova-tenerife.blogspot.de sammelt am Samstag das Zitat im Bild. Natürlich setze ich mich bei Andrea kaminrot.blogspot.de wieder zum Samstagsplausch und weiterhin verlinke ich bei dem freutag.blogspot.de, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, bei Nice little things around miss-red-fox.de, bei nosewmonday.blogspot.de, dienstagsdinge.blogspot.de, jahreszeitenbriefe.blogspot.de und bei Mittwochs mag ich frollein-pfau.blogspot.de