Allgemein · Frühling · Monatscollage · Natur · Natur Kunst

April 2018

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

3D865EA4-4F9E-4101-AD73-A640504DD9F6

Der Monat April begann mit dem Osterfest und schöner Familienzeit.  Kalt war es, die Kinder mussten ihre Osternester drinnen suchen.

Beim ersten Radausflug im April zeigte sich die Natur teilweise noch verhalten. Hie und da aber lugte das erste Grün hervor und sogar schon einige Blütenteppiche kamen mir vor die Linse.

534D206F-43F1-4E55-BD25-C000515114AD

Fast überraschend bekamen wir in der zweiten Aprilwoche wieder für eine ganze Woche Enkel- und Tochterbesuch. Viel Oma-Opa-Enkel-Zeit mit gemeinsamem Puzzeln, Memory spielen, Vorlesen, zum Spielplatz gehen, Basteln… Schade nur, dass Oma und Opa zwischendrin noch zur Arbeit mussten und schade, dass die Mama krank wurde.

B647C259-5456-42A7-AFA4-2890037B33BC

Die einen waren gerade mal abgereist, da erfreuten uns am Samstag darauf die anderen Enkeljungs! Die Eltern hatten Eintrittskarten für ein Konzert und gönnten sich mal wieder die rare Zweisamkeit. Am Sonntag dann konnten die Großeltern wieder den nächsten Ausflug unternehmen. Inzwischen war die Natur explodiert. Alles grünte und blühte und war einfach bombastisch.

A90B138A-0AE8-4814-B981-4E6868B182EB

FDEEA67C-D5E8-487B-BBAE-9E623A584960

73D590EF-31C9-4FB6-8B13-7E96DA574D40

8890E22B-3F1D-4C63-8A6E-99CF05260778

DEBFA4D3-7C20-4C50-80E2-BCBA26DA6DB6

F49437B5-3A13-47F0-B18A-3443534B19F6

Eine besondere Attraktion, im Rahmen des Skulpturenradweges, ist das bunte Nest in Ehningen. Im April ist es mit weißen Eiern gefüllt.

6B3CD562-4340-4AA9-A49C-C1480C1E8619

3E8ADBFC-4D18-45A7-AF69-5278A78861BE

Für Kreativität hatte ich, fast wie gewöhnlich, kaum Zeit und Muse. Doch den ganzen Monat über begleitete mich das Thema Blätter von Susanne nahtlust.de. Wie wunderbar in diesem Monat, wo alles sprießt. Überall sah ich Blätter, selbst Zuhause. Die runden, tellerartigen Blätter der Pilea (chinesischer Geldbaum), Dickblattgewächse, die Blätter der Palme, die zum Überwintern im Wohnzimmer steht, und ein Glücksklee in meiner Küche.

310B1B0B-48CF-4CC3-BED4-E4AEE1BEA091.jpeg

Den Sommer würde er eh nicht überleben. So wurden die Blätter gepflückt, ca. 8 Tage lang unter Büchern gepresst, mit Decoupagekleber auf Transparentpapier geklebt und dasselbe um ein Honigglas befestigt. Trinkgläser wären allerdings schöner gewesen, denke ich im Nachhinein.

46489E61-68E3-441F-8543-88892CD71A06

Den schönen Monat April schlossen wir mit einer Kurzreise an den traumhaften Gardasee ab. Wir genossen wunderbare Tage in Bella Italia mit viel Sonne, Spaziergängen an der Seepromenade, Ausflügen, leckerem Essen (ich könnte mich allein schon an den Vorspeisen satt essen), Cappuccino, gutem Rotwein und fröhliches Zusammensein mit lieben Freunden.

D7EAE701-D261-41CF-8362-66B2B8FE761F

Mehr davon evtl. im nächsten Post.

E99EABF9-1FD3-4699-9007-C0220221CC73

Die Monatscollagen zu sammeln ist eine sehr schöne Tradition von der lieben Birgitt, erfreulichkeiten.blogspot.de. Es wäre schade, wenn sie enden müsste. Mir würde es fehlen, das Zurückblicken!

 

 

Der Mai hat es ja fast in sich, mit dem Monat April noch in den Wettstreit zu treten. Wie er auch immer sein wird, wir werden es uns gutgehen lassen. Liebe Leserin, lieber Leser, ich danke dir für deinen Besuch und wünsche dir einen sonnigen Wonnemonat!

Liebe Grüße

Ingrid

Meine Monatscollage teile ich mit den vielen Naturbildern noch beim Naturdonnerstag jahreszeitenbriefe.blogspot.de, beim freutag.blogspot.de, beim Samstagsplausch karminrot-blog.de, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com und bei den Montagsfreuden  zwergstuecke.de

 

Allgemein · Frühling · Monatscollage · Natur

März 2018

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

Die ersten Tage eröffnete der Monat gleich mit zwei Geburtstagsfeiern in der Familie, an denen ich mit Freude teilnahm. Kurz darauf folgte für mich ein viertägiger Krankenhausaufenthalt. Eine unbeschreibliche Schwäche und Fieber hatten bei mir einen Kreislaufkollaps ausgelöst. Wie gut, dass unsere älteste Tochter, die Krankenschwester ist, gerade bei uns zu Hause war und mir puls-  bzw. blutdruckmessend zur Seite stand.

84551D3B-056E-4111-A81C-A969EA1DFA1C

Und wie schön, wenn man dann nach der Entlassung eine Freundin hat, die einen mit einem kompletten Mittagessen überrascht. Da auch mein Mann noch mit den Folgen der Grippe zu kämpfen hatte, ließen wir uns den leckeren Nudelauflauf und den bunten Salat sehr gerne schmecken. Herzlichen Dank, liebe Elke!!

A2FFD5D3-BC08-40E2-AC1D-00701A6CAC69

91EC33F6-7892-41E5-A0AE-1F3578DD26B4

Bis Mitte des Monats lag ich flach und es ging eigentlich gar nichts mehr bis wenig. Dann feierte am Wochenende unser Sohn seinen Geburtstag und ich konnte meine Kräfte etwas mobilisieren und fröhlich mitfeiern. Hätte mir das tolle Essen mit original schwäbischem Rostbraten, Salat und Rosmarinkartoffeln auch nur ungern entgehen lassen ;-). Hervorragend war die Soße und auch die Röstzwiebeln!

6A595EB2-9A75-4361-AD7C-B47DD363FFB0.jpeg

Nachdem der Arbeitsalltag noch etwas anstrengend war (auch zu Hause musste einiges aufgearbeitet werden), unternahmen wir an Palmsonntag einen erholsamen Ausflug zur beeindruckenden und wilden Krokusblüte in Zavelstein (mein voriger Post: Nach dem Schnee).

74C0F3F1-5039-45AA-9F1D-EBA2E1203C93

Bei dieser Hütte gefällt es mir, wie sich das Grün der Landschaft in den bemoosten Dachziegeln wiederholt.

F4935908-E6CD-4C99-BC4B-D4CBB505FE30

Danach bewunderten wir in dem kleinen Städchen auch noch die Burgruine Zavelstein. Im Jahre 1200 erbaut, 1630 zum Rennaissance-Schlößchen umgebaut und 1692 von französischen Truppen zerstört. Jedoch blieb der Turm erhalten und kann bestiegen werden (dazu waren wir aber leider zu spät).

CA8B707F-9DA0-449B-A38C-04CC29043824

2198E757-C354-4964-BB38-50578AC2722F

D852BB50-FBA2-4425-B166-80BF7575A555

26E0BE45-376D-46E6-A046-3508CE38BFD3

Das kleine Städchen Zavelstein (ca. 3000 Einwohner) hat viele sehenswerte kleine Straßen mit pittoresken Häusern und Ecken.

Selbstverständlich gab es auch etwas Enkelzeit und ja, allzu schnell waren wir in der Karwoche und somit bei den Ostervorbereitungen. An Gründonnerstag nun, kamen schon die ersten unserer Kinder angereist und am Ostersonntag war die gesamte Familie wieder komplett.

Unser Monat März, er war gemischt wie das Wetter. Denn da gab es noch reichlich Schnee und Kälte, Regen und doch auch immer mal wieder Sonnenschein. Diesen konnten wir auch heute am Ostermontag genießen. Der Frühling kommt!

Liebe Leserin, lieber Leser, ich freue mich sehr über deinen Besuch und danke dir für dein Interesse. Für den Monat April wünsche ich dir wunderschöne, sonnige Tage und grüße ganz herzlich

Ingrid

Meine Monatscollage lege ich zu Birgitt‘s wunderschönen Sammlungen erfreulichkeiten.blogspot.de, schicke sie zu Ghislana‘s Naturdonnerstag jahreszeitenbriefe.blogspot.de und zum Samstagsplausch bei Andrea kaminrot.blogspot.de.

Allgemein · Bunt ist die Welt · Kunst · Monatscollage

Februar

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

Der Monat begann gleich am 1. Februar mit einer netten Geburtstagsfeier meiner lieben Freundin. Da sie selbst malt und sich für Kunst interessiert, schenkte ich ihr eine  Eintrittskarte zur Ausstellung von Cézanne in die Kunsthalle Karlsruhe.

581D7FBA-D95B-4A94-9351-7CF730EEBE1B

Wir setzten unser Vorhaben gleich am ersten Sonntag in die Tat um und fuhren, in der Gesellschaft unserer Männer, nach Karlsruhe. Es war kalt und regnete leider in Strömen. Doch vor der Kunsthalle standen trotzdem sehr viele Menschen, die nur eingelassen wurden, wenn andere heraus kamen. Wir beschlossen, lieber zusammen irgendwo zum Mittagessen zu gehen.

Zwei Tage später machten wir Frauen uns nochmals auf den Weg. Das Anstehen in der langen Schlange nahmen wir jetzt gerne in Kauf, denn es war gutes Wetter und nebenbei hatten wir eine nette Unterhaltung mit einem älteren Paar hinter uns.

3defef03-695a-4065-a230-a8e53deae440.jpeg

Eine Kunstausstellung zu besuchen ist für mich immer ein besonderes Highlight! Ich sauge regelrecht alles auf, wie ein trockener Schwamm das Wasser. Am liebsten würde ich mich über Nacht einschließen lassen :-))). Dieses Stillleben hat es mir besonders angetan!

6BC41320-9172-43CE-BB99-6D01F2345A39

Bewundernd und staunend blieb ich vor jedem Bild stehen. Da die Führungen alle ausgebucht waren, ließen wir uns per Audioguide informieren. Handyfotos waren bis auf wenige Ausnahmen erlaubt und ich machte eifrig davon Gebrauch.

E79678EF-6A02-4E51-AD4D-501F7DA278C3

Ich war berührt von dieser Ausstellung und hätte mir noch etwas mehr Zeit gewünscht. Die Stunden  waren sehr  kurzweilig und schon um 18.00 Uhr wurde die Kunsthalle wieder  geschlossen.

E5D50B8B-BC90-47D8-BFAE-5BE2799C752C

Draußen war die Dunkelheit angebrochen. Lotta, heutemachtderhimmelblau.com, wollte in diesen Tagen in ihrer Bunt-ist-die-Welt noch Fotos zum Thema Lichter haben. Ich hatte sie noch „gesammelt“, aber es nicht mehr geschafft, einen Post zu schreiben.

FE41966B-CDBF-4BF4-A38D-2B809EB530C5

Mit den Lichtern der Autos im Hintergrund: Die Eintrittskarten, die zum Museumsbesuch auf der Kleidung hafteten, sie wurden am Ampelmasten abgegeben ;-).

CBFFD948-89D7-4034-A6B3-D1B01ADFDB3C

Wir hatten mächtig Durst und Hunger, was wir im kleinen italienischen Restaurant, gegenüber der Kunsthalle, stillen konnten. Dabei nochmal ansprechende Lichter – zu leckerer Pasta. So, dies war nun ein etwas ausführliches Februar-Event. Weiter geht es in aller Kürze:

0AC5AEB4-1C55-4607-8775-C84ADC591C26

Fasching, wie man es bei uns in Schwaben nennt, feiern wir nicht, aber ich habe die Woche Faschingsferien  sehr genossen! Weniger,  einige ärztliche Untersuchungen in der Woche davor. Weniger, die Grippe in unserer Großfamilie, sie schlug zu, bei den armen Kleinen und den Großen. Ich blieb bis jetzt verschont. – Dann kam der Schnee (unteres  Foto wieder aus dem Küchenfenster). Und für eine Woche meine Enkelkinder mit Eltern aus Südfrankreich sowie einen Tag später, auch die andere Tochter mit Freundin aus DK.

676BCDC9-7B87-4430-B74E-AAF53E4CCBED

In unserer Familie war einiges los. „Opa“ feierte seinen Geburtstag, wozu alle Kinder (dazu gehören natürlich auch die Schwiegerkinder) und Enkelkinder zu Besuch kamen.

515537F5-56EC-40F8-99D9-1C7B9FCF8995

Am vergangenen Samstag ist unser Sohn mit seiner Familie umgezogen. Selbstverständlich halfen alle tatkräftig mit. Im neuen Domizil und nach getaner Arbeit, wurde abends zur Pizza mit Champagner angestoßen,  der vom französischen Schwiegersohn spendiert wurde. Denn, es gab noch einen weiteren Grund zum Feiern: Die jüngste Tochter mit Familie hat geplant, aus Frankreich wieder zurückzukommen (Hurra!!) und hat an diesem Tag eine neue Bleibe gefunden bzw. festgemacht.

Für Kreativität blieb im Februar kaum Zeit übrig, aber zum Thema Gesichter bei Susanne,  nahtlust.de, hatte ich am Monatsende den Aquarellkasten ausgepackt.

C3555656-FD92-4091-BF51-80392DC40601

Dankbar sehe ich wieder zurück auf einen bewegten, erlebnisreichen Monat, in dem uns zum Schluss auch noch die Kälte fest im Griff hatte. Brrrr! Jetzt freue ich mich im Monat März  auf wärmere Tage – und den Frühling!!

 

Herzliche Grüße

Ingrid

 

Meinen Monatsrückblick schicke ich zur wunderbaren Sammlung der Monatscollagen bei Birgitt, erfreulichkeiten.blogspot.de, zum freutag.blogspot.de, zum Samstagsplausch bei Andrea,  kaminrot.blogspot.de, und zum Sonntagsglück bei soulsistermeetsfriends.com.

 

Allgemein · In heaven · Monatscollage · Tischdekoration · Winter

Januar

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und so manches nochmal ein bisschen erleben.

Deshalb nehme ich gerne wieder teil bei Birgitt erfreulichkeiten.blogspot.de mit ihrem schönen Projekt Monatscollage.

3880FED7-2A3B-4FD3-A2A0-FF8A5B51F57B.png

Er war ein trüber Geselle, der Januar. Zuviel grau-in-grau, trübe, unfreundlich. Schöne „Streiflichter“ (ein Januarbegriff von Susanne nahtlust.de) des Monats muss man sich besonders lange auf der Zunge zergehen lassen! Ein erstes Streiflicht dieses Jahr war in der ersten Woche der Geburtstag unserer ältesten Tochter. Die Familie war zum Feiern eingeladen. Wie schön, wir feiern gerne!

01B6A121-5A21-4188-B474-5BD4F2B9BE33

Besonders angenehm empfand ich den freundlichen, frühlingsfrisch gedeckten Kaffeetisch mit leckeren Kuchen.

E4BC4AC0-AD30-4AD6-8B56-E171684DEBF9

A65E7460-62C4-4E1D-B171-93FFB9E10155

Auch die Kleinen hatten ihren Spaß an ihrem Kindertisch.

8660A2F3-1754-49A4-B3FF-E872C877A060

Es war wieder mal sehr gemütlich und schön, dass alle beieinander sein konnten. Am Abend nach dem Essen, kamen wir irgendwie auf Urlaub und Griechenland zu sprechen. Ich war noch nie in Griechenland. Und ich sagte, ich hätte auch noch nie Sirtaki getanzt. Fast umgehend wurde griechische Musik aufgespielt und wir tanzten Sirtaki. Natürlich musste ich vorher ein paar Schritte einüben :-).

3A3E369A-246A-4E78-82EC-9CFDD1B09289

Dies ist ein TAC-Spiel. Es ist unser Spiel des Jahres 2017 und wird auf jeden Fall auch unser Spiel des Jahres 2018. Wir spielen es in der Familie und wir spielen es mit Freunden. Die Abende werden meist lang und oft sehr spät. Es ist ein Tactik- und Strategiespiel. Dabei Glück zu haben ist natürlich auch nicht schlecht. Und wir haben uns nach dem Spielbrett für 4 Personen auch noch das für 6 Personen besorgt. Einige düstere Januarabende haben wir in froher Runde damit verbracht.

C406ECA4-F33C-4439-B3FC-A635388911D3

Für Lotta heutemachtderhimmelblau.com hatte ich am 21.1. Winterbilder gepostet. Fast alle „aus der Dose“. Nicht wissend, das ich beim anschließenden Walking noch „in echt“ solche Streiflichter-Fotos  (mit dem Handy) machen konnte.

11817618-B8C7-401E-B902-08032FE252B1

Streiflichter sind natürlich auch, wenn wir Besuch bekommen. Ob von der Familie des Sohnes, die in der Nähe wohnt, oder von Freunden. Wir haben gerne Gesellschaft.

8598936F-6101-4433-B963-8E987B24C330

Gestern war ich zum Ende des Monats noch kreativ. Für Susannes Papierliebe am Montag nahtlust.de und Michaelas Mustermittwoch muellerinart.blogspot.de. Aus runden Bierdeckeln entstanden Hexagon-Untersetzer.

55D45E44-9A77-430A-9F90-7F44A2059CDF6F1B1CE2-6163-4809-AEA5-C6FF47C8238F

Auch diese Stunden sind für mich Streiflichter! Decoupage – zum ersten Mal ausprobiert! Ich bin begeistert. Und ich bin gespannt, was Susanne und Michaela im Februar bei mir Neues zu Tage bringen. Es ist für mich jedenfalls immer eine besondere Herausforderung!

 

 

 

So, der Februar kann kommen! Er beginnt gut, denn morgen hat eine liebe Freundin von mir Geburtstag und ich gehe wieder zum Feiern :-).

Liebe Grüße

Ingrid

Weitere Verlinkungen: freutag.blogspot.de, kaminrot.blogspot.de, soulsistermeetsfriends.com,               zwergstuecke.de.       dieraumfee.blogspot.de

 

Allgemein · Monatscollage · Post-Kunst-Werk · Weihnachtszeit

Dezember, Dezember… und Wien

Dezember! Ein Monat, der schon klingt wie Musik. Ein Monat, der Gefühle auslöst und Erinnerungen weckt. Wärme, Geborgenheit, Kuschelmomente und Familie, werden großgeschrieben.  Dezember, Monat der Lichter – Kerzen in der Wohnung, Lichterketten in der Stadt und vielleicht sogar etwas Licht im Herzen?! Monat der Düfte, beim Plätzchen und Lebkuchen backen oder beim Adventskranz binden. Monat der Zusammengehörigkeit und der Überraschungen. Monat der Liebe und des Friedens. Und der Monat der Weihnachtsmärkte, der Weihnachtsmusik, der Weihnachtsschlemmereien. Monat, der Rituale und Traditionen! Monat der Geburt Jesus‘!   Weihnachtsmonat! –  Ich liebe ihn!

FDC03076-85BC-4AEE-9A80-34D2785A39A9

Ein Rückblick auf meinen Dezember! Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

DD22C8FC-05B2-4AAC-B33C-8677C0ED3FE7

Der 1. Dezember begann für mich mit einem Wochenende im traumhaften Wien! Ich war zuvor noch nie in Wien und war fasziniert von der Schönheit dieser Stadt. Viele, viele Fotos habe ich gemacht und zeige jetzt eine ganz kleine Auslese.

B204E97A-D364-49E0-8F8D-6ED4338CF186

Ohne große Worte und Erklärungen!

104C1226-EEC1-4F24-AAA1-95C2773F3BE9

E70ED830-9003-43F0-8937-E099244C8A8B

59B62A57-0287-4145-B7F6-C69BB637900B

742B74BD-D173-46B7-B631-E41734C4458F

8F274E78-EE13-4951-87D2-04347AF10056

DE1C19FB-A7DE-443E-B6FE-33659C64E62B

4074C567-8C81-4DB9-8A2D-668C72A0D80B

7E3CAD9A-F5AB-4E70-AA5D-4C744BBE867D

7C085A63-4812-425E-B6E6-3DE33FCB0888

758909BB-3363-4354-9A21-C2DAF45A5812

Viel zu kurz war die Zeit, aber wunderschön! Danke, an meine Familie für dieses tolle Geburtstagsgeschenk!!

A8564930-2814-46C3-A1E9-C1791E8C4459

Zu Hause angekommen, hatte ich schon die ersten Karten der Adventspost im Briefkasten. Oh, wie schön! – Für mich hieß es nun, die ersten Streifenversuche zu starten und meinen „eigenen Farbklang“ zu finden. Blau und Rosa sind eigentlich meine Farben!

A02030B3-12A5-47CC-981B-675D569D73CC

Doch in der Adventszeit wollte ich unbedingt das leuchtende Gelb des Weihnachtssterns  mit einbeziehen. Und folgende Karte war mein Endprodukt – 26 x  –  aufgestapelt!

029E3790-E7BF-4396-AF7B-08341D4B96F6

Danach war ich eine Woche krank und die Weihnachtsvorbereitungen mussten leider ruhen. Wie gut, dass wir in der Familie besprochen hatten, nur noch unsere Enkelkinder zu beschenken. – Unseren diesjährigen Weihnachtsbaum suchten wir uns „frisch“ in der Tannenbaum-Plantage aus. Selbst geschlagen und auf dem Autodach nach Hause transportiert.

CDBDC707-C006-4074-B315-23BBFF057CA0.jpeg

24. Dezember – doch der Adventskalender zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes mit dem schönen Titel „Winterschlaf“ vom Künstler Joachim Kupke, hat seine Türchen noch geschlossen.

8643461E-FD4D-4B18-8CD1-7188F35E2DC7

Ich habe keines davon geöffnet, denn es versteckten sich Gewinne dahinter. Mit meiner rückseitigen Kalendernummer 664 hatte ich leider nur Nieten aus der Tageszeitung entnommen. Aber, ich habe jetzt dieses wunderschöne Kalenderbild an dem ich mich immer noch erfreue. Lediglich unser „großes“ Enkelkind versuchte, die Türchen zu öffnen :-).

44322E2C-DDF3-4F19-BDF0-D26E7EABE3EE

Am 1. Weihnachtstag trudelten dann so langsam die ersten unserer Kinder ein (aus Dänemark) und am 2. noch die einen aus der Nähe und die anderen aus Frankreich. So konnten wir uns dann alle zusammen an unseren Tisch zum Essen setzen. Auch meine jüngste Schwester kam noch dazu. 9 Erwachsene und unsere 3 Enkelkinder – es war eine schöne und turbulente Runde! Besondere Tischdekoration gab es nicht bei uns, auch hatte ich keine Zeit, selbst einzudecken, denn ich stand ja in der Küche ;-).

4F14FA4B-691A-4452-A767-D23B438F673C

Am Silvesterabend waren wir bei unseren Nachbarn eingeladen und ließen gemütlich und mit netten Unterhaltungen das Jahr 2017 ausklingen. Happy New Year!

 

 

Ganz herzlich möchte ich mich bei all meinen lieben Leserinnen und Lesern für ihre Aufmerksamkeit bedanken!! Schön, dass ihr alle da seid! –  Im Mai 2017 hatte ich begonnen und ich habe eine wundervolle Zeit mit euch verbracht. Möge es für euch ein gutes und gesundes Jahr 2018 sein!

Liebe Grüße

Ingrid

Meinen Dezemberrückblick verlinke ich wieder bei Birgitt erfreulichkeiten.blogspot.de mit ihrem schönen Projekt Monatscollage.

Und gerne nehme ich teil beim freutag.blogspot.de, beim Samstagsplausch von Andrea kaminrot.blogspot.de, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, bei den Montagsfreuden zwergstuecke.de und bei Mittwochs mag ich frollein-pfau.blogspot.de

Allgemein · Monatscollage

Monatscollage September

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und so manches nochmal ein bisschen erleben.

Deshalb nehme ich gerne wieder teil bei Birgitt erfreulichkeiten.blogspot.de mit ihrem schönen Projekt Monatscollage.

853B450A-AB63-426F-B9D7-D8D4DBD3C4E5

September, der Monat mit der letzten Sommerferienwoche und der Monat, in dem der Sommer in den Herbst übergeht. In den ersten Tagen beim Nordic-Walking um 19.00 Uhr, zeigte die Sonne noch ihr herrliches Abendleuchten in der grünen Wiese. Eine so schöne Stimmung! Leider hatte ich nur das Handy zum Fotografieren in der Hosentasche.

September, ein Monat, in dem wir oftmals Gäste waren und ebenso Gastgeber. Ein Monat, in dem ich wieder einmal tiefe Dankbarkeit empfinde für all diese, unser Leben bereichernde,  freundschaftlichen und familiären Beziehungen!

EA2A7ED6-E755-4EC9-87E4-4BC4B026FCDF

Im September waren wir auch für ein paar Tage die Tochterfamilie in Südfrankreich besuchen. In meinem Post „Ich sehe rot“ habe ich schon einen Teil davon berichtet.

Der Enkel freut sich, wenn Oma mit ihm KAPLA-Türme baut. So hoch und groß, wie er selber ist.

7099B1D9-7512-48E4-85A2-14CBE1A99C9E

Er freut sich, wenn Oma mit ihm und seiner Mama in die Stadt geht, um Besorgungen zu machen. Und die Oma freut sich, wenn sie mitten in der Stadt, am Gehsteig der Hauptstraße, dieses Gartenidyll entdeckt.

9745C07C-58E2-433B-9425-E967BB49EABA

 

D8286A23-C338-4911-B19F-8B384290B9D5

 

899ECF7A-F892-4DD2-8AEF-49D3B6B779D8

Weitere Unternehmungen konnten wir machen. Einen Regentag nutzten wir für einen Ausflug zum Airbus-Besucherzentrum in Toulouse.

C5047843-5777-4E1C-858C-F5CE07140905

 

18433868-4528-4528-9152-5356A15C6A8B

 

193D3D7C-82C7-46AD-A7B3-222A9F3F05BD.png

 

D016A84F-69F9-4C82-80F7-3F0BBFFFA611

 

53BA899D-AB86-4574-A01D-3DABDD0B0573

An einem Samstag war Tag der offenen Tür auf dem Reiterhof in der Nähe und das Reiten auf den Ponys für alle Kinder kostenlos.

315E1740-3F2B-4ADC-96B4-3ECA28FFEE53

 

2F756DBF-2B8E-4D0A-A611-A558A2694709

 

59FB685F-0174-4D82-B310-17CC088AD871

 

BCA0F28D-C128-49A7-89C2-4BD0360D76D2

 

7E053323-9C1D-47DD-BDF0-11D928EEED90

 

2239B7F8-A874-4084-AD03-3F653AD7F403

Wir hatten für ein paar Tage eine schöne, intensive Zeit miteinander. Doch gut erholt, hatte der Alltag uns mit allen Facetten allzu schnell wieder :-).

Für Kreativität war leider keine Gelegenheit. Am letzten Tag des Monats allerdings, wollte ich mich noch mit meinen Glückskäfer-Lesezeichen beim Mustermittwoch muellerinart.blogspot.de und bei der Papierliebe am Montag nahtlust.de an den jeweiligen Schluss der monatlichen Aktionen setzen.

A1E70D1B-2087-4D69-AD8F-A2FC00D402F9

Und schon war es Oktober!

 

IMG_6005

Vielen herzlichen Dank für deinen Besuch bei mir! Ich wünsche dir noch eine wunderschöne, goldene Herbstzeit. Genieße die Farbenpracht, das Blätterrascheln, das gemütliche Zuhause…

Mit lieben Grüßen

Ingrid

Gerne nehme ich teil beim freutag.blogspot.de beim Samstagsplausch von Andrea kaminrot.blogspot.de, beim Gartenglück gartenwonne.com, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, bei casa-nova-tenerife.blogspot.de mit dem Tor in die Woche und bei den Montagsfreuden zwergstuecke.de