Allgemein · DIY · Papierliebe

Herzige Muttertagsgrüße in rosarot

5C72ED21-D83D-4EEB-99E7-F9628D42FC05

Einfach und schnell – auch mit Kindern zu basteln. Für meine Schulkinder hatte ich zwei verschiedenfarbige Origami-Papiere in der Größe 10 x 10 cm verwendet. Favoriten waren natürlich die Farben rosa!

BA1CA7D5-A38E-4025-9FC1-C8E0E1213DAB

Es werden zwei  10 x 10 cm große Origami-Papiere je 2 x zur Hälfte gefaltet, so dass ein Viertel entsteht. Mit einer kleinen Herzschablone (um zwei Mal die gleiche Größe auf dem Origami-Papier zu erhalten) wird das Herz aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten, so dass man zwei Mal vier einzelne Herzen erhält, die dann alle zur Hälfte gefaltet werden.

5CB35E0D-1DAD-4FAD-A651-9572B44DCA2E

Nun werden die Herzen um die Mitte einer Karte geklebt. Um diese Mitte simpel zu ermitteln, kann man ein Papier in derselben Größe wieder viermal falten und mit einem Punkt markieren. Die Spitze der Herzen wird jetzt zur Mitte ausgerichtet und mit einer Hälfte festgeklebt.

607241B8-75B7-4CD8-BC6D-46DADB8173C2

Soweit, bis der Kreis sich mit den 8 Herzen schließt. Für Kinder eignet sich das Origami-Papier gut, wer es gerne anspruchsvoller möchte, nimmt am besten stärkere Bastelpapiere. Je genauer gearbeitet wird, desto hübscher wird es selbstverständlich.

56633C42-C4B6-4802-937F-8D1A6DA9AB48

Zum Verschenken werden die Herzen leicht überlappend drapiert.

CA986284-6857-4972-BBCC-0DF2F7B56748

Meine Prototypen für die Schulkinder ;-). Den Kindern und mir hat es viel Spaß gemacht!

576AA8C2-22F7-4517-AAA0-164541E84E85

Allen Müttern wünsche ich einen wundervollen Muttertag! Lasst euch verwöhnen,  genießt eure lieben Kinder und diesen besonderen Tag!

Herzliche Grüße

Ingrid

Verlinkt mit dem freutag.blogspot.de, dem Samstagsplausch karminrot-blog.de, dem Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, den Montagsfreuden zwergstuecke.de, mit der Papierliebe am Montag nahtlust.de und dem creadienstag.de

Allgemein · Frühling · Monatscollage · Natur · Natur Kunst

April 2018

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

3D865EA4-4F9E-4101-AD73-A640504DD9F6

Der Monat April begann mit dem Osterfest und schöner Familienzeit.  Kalt war es, die Kinder mussten ihre Osternester drinnen suchen.

Beim ersten Radausflug im April zeigte sich die Natur teilweise noch verhalten. Hie und da aber lugte das erste Grün hervor und sogar schon einige Blütenteppiche kamen mir vor die Linse.

534D206F-43F1-4E55-BD25-C000515114AD

Fast überraschend bekamen wir in der zweiten Aprilwoche wieder für eine ganze Woche Enkel- und Tochterbesuch. Viel Oma-Opa-Enkel-Zeit mit gemeinsamem Puzzeln, Memory spielen, Vorlesen, zum Spielplatz gehen, Basteln… Schade nur, dass Oma und Opa zwischendrin noch zur Arbeit mussten und schade, dass die Mama krank wurde.

B647C259-5456-42A7-AFA4-2890037B33BC

Die einen waren gerade mal abgereist, da erfreuten uns am Samstag darauf die anderen Enkeljungs! Die Eltern hatten Eintrittskarten für ein Konzert und gönnten sich mal wieder die rare Zweisamkeit. Am Sonntag dann konnten die Großeltern wieder den nächsten Ausflug unternehmen. Inzwischen war die Natur explodiert. Alles grünte und blühte und war einfach bombastisch.

A90B138A-0AE8-4814-B981-4E6868B182EB

FDEEA67C-D5E8-487B-BBAE-9E623A584960

73D590EF-31C9-4FB6-8B13-7E96DA574D40

8890E22B-3F1D-4C63-8A6E-99CF05260778

DEBFA4D3-7C20-4C50-80E2-BCBA26DA6DB6

F49437B5-3A13-47F0-B18A-3443534B19F6

Eine besondere Attraktion, im Rahmen des Skulpturenradweges, ist das bunte Nest in Ehningen. Im April ist es mit weißen Eiern gefüllt.

6B3CD562-4340-4AA9-A49C-C1480C1E8619

3E8ADBFC-4D18-45A7-AF69-5278A78861BE

Für Kreativität hatte ich, fast wie gewöhnlich, kaum Zeit und Muse. Doch den ganzen Monat über begleitete mich das Thema Blätter von Susanne nahtlust.de. Wie wunderbar in diesem Monat, wo alles sprießt. Überall sah ich Blätter, selbst Zuhause. Die runden, tellerartigen Blätter der Pilea (chinesischer Geldbaum), Dickblattgewächse, die Blätter der Palme, die zum Überwintern im Wohnzimmer steht, und ein Glücksklee in meiner Küche.

310B1B0B-48CF-4CC3-BED4-E4AEE1BEA091.jpeg

Den Sommer würde er eh nicht überleben. So wurden die Blätter gepflückt, ca. 8 Tage lang unter Büchern gepresst, mit Decoupagekleber auf Transparentpapier geklebt und dasselbe um ein Honigglas befestigt. Trinkgläser wären allerdings schöner gewesen, denke ich im Nachhinein.

46489E61-68E3-441F-8543-88892CD71A06

Den schönen Monat April schlossen wir mit einer Kurzreise an den traumhaften Gardasee ab. Wir genossen wunderbare Tage in Bella Italia mit viel Sonne, Spaziergängen an der Seepromenade, Ausflügen, leckerem Essen (ich könnte mich allein schon an den Vorspeisen satt essen), Cappuccino, gutem Rotwein und fröhliches Zusammensein mit lieben Freunden.

D7EAE701-D261-41CF-8362-66B2B8FE761F

Mehr davon evtl. im nächsten Post.

E99EABF9-1FD3-4699-9007-C0220221CC73

Die Monatscollagen zu sammeln ist eine sehr schöne Tradition von der lieben Birgitt, erfreulichkeiten.blogspot.de. Es wäre schade, wenn sie enden müsste. Mir würde es fehlen, das Zurückblicken!

 

 

Der Mai hat es ja fast in sich, mit dem Monat April noch in den Wettstreit zu treten. Wie er auch immer sein wird, wir werden es uns gutgehen lassen. Liebe Leserin, lieber Leser, ich danke dir für deinen Besuch und wünsche dir einen sonnigen Wonnemonat!

Liebe Grüße

Ingrid

Meine Monatscollage teile ich mit den vielen Naturbildern noch beim Naturdonnerstag jahreszeitenbriefe.blogspot.de, beim freutag.blogspot.de, beim Samstagsplausch karminrot-blog.de, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com und bei den Montagsfreuden  zwergstuecke.de

 

Allgemein · DIY · Frühling · Natur · Papierliebe · Tischdekoration

Glücksklee-Windlicht

Susanne, nahtlust.de, hat diesen Monat wieder ein wundervolles Thema in ihrer Papierliebe am Montag und ich finde, es passt so genial zum April. Es begleitet mich täglich, das Thema BLÄTTER.

FDEEA67C-D5E8-487B-BBAE-9E623A584960

Schon zu Beginn des Monats, als sich draußen noch kaum irgendwo etwas Grünes  herauswagte, begegneten mir Blätter in der Wohnung. Als erstes der Glücksklee in meiner Küche, der noch ein Überbleibsel vom Silvesterabend ist.

5488D6CB-00F1-479D-AEE4-7628CC746DFE

Es waren aber auch Blumenstraußreste vom Osterfest, die ich noch nicht entsorgt hatte, weil ich sie immer noch ansehbar fand, wie diese grünen Blätter, deren Bestimmung ich nicht weiß. Sie sehen ein bisschen aus wie die der Olive, oder?

88146f56-5e84-491f-8ac6-cce12d1473bb.png

Gerne hätte ich sie zum Drucken verwendet, aber wie so oft lief mir die Zeit davon. Ein rosagefärbtes Zweiglein aus diesem Blumenstrauß,  begann zu meiner Freude nach ein paar Tagen, kleine Birkenblättchen zu treiben.

CCFD9DA0-3B78-48D8-A7C3-38D1FBA16ED1

Diese Zweige hatte ich unter schweren Büchern gepresst, aber es ist nichts geworden, da Blätter und Zweige nicht die gleiche Stärke hatten. Glücklicherweise hatte ich mit den Blättern vom Glücksklee mehr Erfolg. Der Name ist Programm!

D1D154D4-A62D-4786-B412-24BF391F8222

Hier zeigt sich auch meine Liebe zu DickBLATT-Gewächsen. Ich mag sie in allen Formen! Nicht nur, weil sie so pflegeleicht sind. Wenn ein Stängelchen abbricht, bringe ich es nicht fertig, es in die Mülltonne zu werfen sondern stelle es ins Wasser.

1FB21D02-9564-4CEC-822F-BC19A7C96F24

Für die Windlichter – noch ohne Kerzen – habe ich wieder leere Honiggläser verwendet und mit starkem Transparentpapier ummantelt (hinten mit Tesa zusammengeklebt). Den abgemessenen Transparentpapierstreifen legte ich vorher auf ein größeres Blatt und malte die Umrisse auf, um die Blüten etwas überlegt setzen zu können.

61CDBDA8-2D47-47A2-ACEB-1F3AAC41E62E

Dann nahm ich jedes einzelne Vierer-Blatt auf eine Plastiktüte und bestrich es mit Decoupagekleber (Serviettenkleber oder Leim geht wahrscheinlich auch). Jetzt platzierte ich es mit der Pinzette auf dem Glas.

C69AF574-5001-4B06-A674-6F1854F9B4D3

Leider sind mir einige Vierer-Paare zerrissen. Ich machte beim zweiten Glas aus der Not eine Tugend und setzte die Blättchen eben einzeln. Es gefällt mir fast besser.

46489E61-68E3-441F-8543-88892CD71A06

Mir hat es wieder viel Spaß gemacht!! Gerne hätte ich auch noch gemalt, gedruckt…. Ein ander mal!  Am Donnerstag bekomme ich Frühstücksbesuch und ich freue mich jetzt schon, den Tisch mit den Lichtchen dekorieren zu können.

A05A9A3B-13FA-4E10-9497-081D22BEEE8E

Wäre dies nicht auch ein schönes Geschenk zum Muttertag? Noch ist Zeit genug! Die Blätter müssen zwischen zwei Küchenrollentüchern oder Löschpapier in ein Buch gelegt werden. Dieses Buch wird mit mehreren, möglichst schweren Büchern beschwert und darf so eine  Woche bleiben. Vielleicht gefallen dir Birkenblätter oder Blumenblätter.

6278B2C3-0655-4F5E-9E8C-3F0A3629FA2D

Das Thema Blätter, es wird mich wohl noch eine lange Zeit nicht loslassen. Ich finde es so schön! Und ich danke Susanne, für die Inspirationen. Es sind übrigens ganz tolle Sachen bei ihr zu sehen und viele BloggerInnen zeigen echte Kunstwerke! nahtlust.de. Schau mal rein!

Liebe Grüße

Ingrid

Weitere Verlinkungen: creadienstag.de, dienstagsdinge.blogspot.de, handmadeontuesday.de, decorize.de Kreativas Frühlingsideen, freutag.blogspot.de

Allgemein · Bunt ist die Welt · Frühling · In heaven · Natur · Zitat im Bild

Blau-Weiß-Grün

Nun ist er endlich da, der lang ersehnte Frühling. Ist er nicht wunderschön?!!! Die Temperaturen dieser Tage waren ja schon ziemlich sommerlich und die Natur scheint regelrecht zu explodieren. Ich liebe den Frühling! Es ist meine liebste Jahreszeit! Lotta, heutemachtderhimmelblau.com, sammelt in ihrer Bunt ist die Welt Fotos zum Thema Frühling.

C389206C-C97A-42F6-A875-831B7B0A395D

Dazu habe ich ein Gedicht von Georg Heym gefunden, das mir gut gefällt. Ja, es hat mich direkt angesprochen, denn das Blau-Weiß-Grün in der Natur finde ich wundervoll.

Blau-Weiß-Grün

In grünen Wiesen steht ein kleiner Hain
Von weißen Birken, die zum Lichte steigen.
Das erste Hellgrün auf
den schwanken Zweigen –

Wie eine Wolke, wie ein Haar so fein.
Die weißen Wolken wachsen in die Luft
Wie Berge grundlos, aus dem Blau der Seen
In Licht gelöst, die waldgen Ufer stehen.
Wo dämmrig ruht des Schattens
blauer Duft.

EE201577-3607-4114-A3DE-47B6F55C1F85

353E3384-6349-4BAD-9BF4-622998670F41

Die weißen Birken, die zum Lichte steigen (sie stehen wirklich auf einem Wiesenhain), mit dem ersten Hellgrün auf den schwanken Zweigen – ist doch poetischer Frühling pur. Diesen schicke ich mit obigem Bild mal wieder zu Nova, casa-nova-tenerife.blogspot.de.

7D1A7ED5-6FF6-4815-BC4F-E3E636069C18

Ich mag es – das erste Hellgrün! Ich mag es, wenn die zarten Blätter langsam und fast schüchtern sich entfalten. So freute ich mich, es nicht nur vor zwei Wochen beim Fahrradausflug auf den Feldern und an einer Hecke zu sehen, sondern auch –

8785EEAB-97A0-4035-9EE4-D7FFE0168EFF

Bei uns in der Wohnung. In meinem Strauß für den Ostertisch befanden sich rosa eingefärbte Zweige. Da ich die Blumen ja in fünf kleine Väschen verteilte (siehe Unser Osterfest) konnte ich  die Zweige leider nicht gebrauchen und stellte sie einfach mal in eine Glasvase. Welche Überraschung: Nach ein paar Tagen kamen kleine, hellgrüne Birkenblättchen zum Vorschein.

8A607795-4FBC-4E4A-AE7D-E2F3A9F24124.jpeg

Bei unserem Fahrradausflug vor zwei Wochen fotografierte ich diese herrlichen, duftenden Frühlingsblüher. Inzwischen weiß ich, dass es der Hohle Lerchensporn ist und dass er Licht braucht, um blühen zu können. Die Baumkronen waren noch nahezu fast kahl.

6703A92B-5BAB-4804-A4DB-9C481C8C9526

Wir  konnten sogar ein Nest des Graureihers entdecken – Suchbild ;-).

BB72917E-E93A-4CC5-B207-C75BE6683094

Heute sahen die Baumkronen wie folgt aus…

58CB5CF7-5D70-40A7-AA9D-51A107D9C795.jpeg

… und der Hohle Lerchensporn zeigte sich nur noch in Grün.

D90AC936-F2A6-48EC-8123-54A6469EB3DF

Blüten fanden wir jedoch unterwegs noch anderswo.

F17A23C7-3617-4772-9526-A63C3BFFAF6A

In Blau und in – fast – Weiß.

6137AF2F-3F12-4C31-80FC-9905E0C38E3B

Auch fanden wir in den blühenden Schlehenhecken die weißen Wolken, die in die Luft wachsen.

64099927-7295-495D-9B5C-0E130186BBA3.jpeg

Und nochmals Blau-Weiß-Grün. Ein Frühlingstraum!

BB78763D-1609-4794-A42D-1DAE6304CA8A.jpeg

Das Blau der Himmel wandert zu Katjas Himmelssammlung dieraumfee.blogspot.de.

201D43C1-B80D-459A-AE61-F149FFAD632B.jpeg

Und zu später Stunde setze ich mich damit zu meinen lieben SamstagsplauscherInnen von Andrea karminrot-blog.de. Da hatte ich mich die letzte Woche rar gemacht. Denn übers vergangene Wochenende hatte ich erfreulicherweise wieder für eine Woche meine jüngste Tochter mit Jungs aus Frankreich zu Gast und auch diesen Samstag war eine ebenso wundervolle Enkelzeit mit den Jungs aus der Nähe. Das alles ist wie Blau-Weiß-Grün und noch viiieel mehr :-)).

8F6F1198-9086-47F3-A56B-BC61259605ED

Liebe Leserin, lieber Leser, es freut mich sehr, dass auch du mit am Samstagsplausch-Tisch sitzt und ich danke dir für deinen Besuch. Hab eine wundervolle Frühlingswoche und eine herrliche blau-weiß-grüne Frühlingszeit.

Herzliche Grüße

Ingrid

Mit meinem Frühlingsglück nehme ich gerne noch teil am Sonntagsglück bei Katrin,  soulsistermeetsfriends.com und bei den Montagsfreuden von Anna, zwergstuecke.de.

 

 

Allgemein · Bunt ist die Welt · Frühling · Friday-Flowerday · Tischdekoration

Unser Osterfest

Unser Osterfest – das Osterfest, es kam ja dieses Jahr schneller als einem lieb war, finde ich. Und da bei uns schon die ersten Kinder am Gründonnserstag angereist kamen, hatten wir eine kurze Woche für die Vorbereitungen.

3AE76438-267C-40F0-8EFC-F9F5FB1D502E

Vor den Vorbereitungen standen wie üblich die Vorüberlegungen an. Was bekommen die Enkelkinder geschenkt? Wie wird der Tisch gedeckt? Was kochen wir zum Mittagessen, welchen Kuchen gibt es am Nachmittag zum Kaffee und welche Kleinigkeit essen wir noch am Abend? – Schwierig sind für mich die zunehmenden Lebensmittelunverträglichkeiten. Einmal laktosefrei, fruktosefrei, hier keine Äpfel, da keine Nüsse im traditionellen Oster-Karottenkuchen, für die Kinder natürlich alles alkoholfrei (eine Soße mit einem Schuss Rotwein hätte halt noch das gewisse Etwas…).

C0C471F9-839A-4E2E-9FF2-2E1772C4221D

Da ich zur Zeit auf die Farbe Rosa stehe, sollte die Tischdekoration diesen Ton beinhalten und zur Retro-Tischdecke passen. Einen schönen Blumenstrauß aus Gerbera, Rosen und Ranunkeln hatte ich gekauft und teilte die Blumen in kleine Flaschen auf. Dazu fand ich beim allerletzten Einkauf noch die passenden Servietten. Eine kleine Süßi auf den Teller (hier wäre ich gerne etwas kreativer gewesen, die Bastelfarbe stand schon bereit), fertig!

21506BCE-923C-4B05-8BF9-06C66770E2C7

Es fehlen (wieder) die Gläser! Wir haben Wassergläser mit unseren gravierten Namen, die gleichzeitig als Tischkarten fungieren. Wer sitzt wo, ist hier also zu lösen. Unter anderem hatte ich natürlich auch dabei liebe Unterstützung. Also schnell wieder ab in die Küche. Die Soße vom Schweinerückenbraten (im Backofen gegart) ist noch fertig zu machen. – Dazu gibt es  Spätzle, Kroketten, Gemüse und eine Schüssel bunter Salat.

1F423A01-7F37-4078-927C-9AC7450236A9

Nun sind alle  angekommen, auch meine Schwester ist eingetrudelt und wir beginnen mit einem kleinen Sektempfang. „Schön, dass ihr alle da seid! Frohe Ostern!“

67EAB6C8-CABF-4519-B498-3662FADCEB2D

Das Wetter ließ leider zu wünschen übrig. Die Kinder konnten ihre Geschenke auch dieses Jahr nicht im Grünen suchen. Sie suchten „in der Stube“. Und es war herrlich, ihre Freude zu beobachten. „Mama, ich bin soo begeistert!“, rief der Dreijährige. Lego, Spiele (u.a. Das verrückte Labyrinth junior), Cars… was Jungs halt so interessiert ;-). Und da dieses Jahr die Fußball-WM stattfindet, schenkte die Tante ihren Neffen den dazugehörigen Dress.

8E06E873-A181-4F86-8C62-F18D4F73321E

Der Fußballsommer kann kommen. Noch lange waren die Kinder einträchtig mit Spielen beschäftigt und wir Erwachsenen hatten uns viel zu erzählen, zu diskutieren, zu lachen. Schön war‘s!

677D1A31-12EA-447C-9B05-D4A5EDB33B1E

Am nächsten Tag waren wir ein reduzierter Familienkreis. Es muss nicht mehr so aufwändig sein, doch auch an Ostermontag möchte man es hübsch haben. Ein lieber Mensch hatte mir einen Block Papiertischsets geschenkt, da ich die so gerne mag. Ich finde sie immer wunderschön und praktisch, decoset.de. Es ist tolles, kräftiges, recyceltes Papier. Was vom Block noch übrig ist, kommt wieder in die schöne Hülle und wird von mir als Mitbringsel bei Einladungen weiterverschenkt :-).

715BA9F2-11D9-4CD0-8E5E-BE5720FFB10F

Die Blumen konnte ich vom Vortag übernehmen (es müssen ja nicht unbedingt Tulpen sein) und auch Servietten hatte ich noch übrig.

A9600E81-74F9-4A1A-A3E0-7FDD3B2786DD

Wir hätten jetzt an diesem Tag bei gutem Wetter zwar etwas spazieren gehen können, doch leider hatte sich unsere Tochter eine Zerrung zugezogen und auch ich war etwas „fußkrank“. Es war ein ganz entspannter Tag! Aber am Abend wurde dann wieder eine Runde TAC gespielt. Dabei wird sogar eine Strichliste über die Gewinne geführt, da immer die zwei gleichen Mannschaften gegeneinander auftreten. Der Jahressieger wird ermittelt :-)).

1E360A79-6433-4ADE-8D26-46B0ABC1A29C

Nun hoffe ich, dass dir der kleine Besuch bei uns gefallen hat und wünsche dir wunderschöne, sonnige Frühlingstage!!

Liebe Grüße

Ingrid

Lotta, heutemachtderhimmelblau.com, hatte  in ihrer wunderbaren Bunt ist die Welt dazu aufgerufen, sich mit dem Thema Osterfest fotografisch zu beschäftigen. Sehr gerne möchte ich dazu beitragen.

Weiter verlinke ich  – natürlich meine Blumen – zum Friday-Flowerday bei holunderbluetchen.blogspot.de, außerdem zum Freutag von Maika und Janet freutag.blogspot.de, zum Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com von Katrin und zu den Montagsfreuden von Anna zwergstuecke.de

 

Allgemein · Frühling · Monatscollage · Natur

März 2018

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

Die ersten Tage eröffnete der Monat gleich mit zwei Geburtstagsfeiern in der Familie, an denen ich mit Freude teilnahm. Kurz darauf folgte für mich ein viertägiger Krankenhausaufenthalt. Eine unbeschreibliche Schwäche und Fieber hatten bei mir einen Kreislaufkollaps ausgelöst. Wie gut, dass unsere älteste Tochter, die Krankenschwester ist, gerade bei uns zu Hause war und mir puls-  bzw. blutdruckmessend zur Seite stand.

84551D3B-056E-4111-A81C-A969EA1DFA1C

Und wie schön, wenn man dann nach der Entlassung eine Freundin hat, die einen mit einem kompletten Mittagessen überrascht. Da auch mein Mann noch mit den Folgen der Grippe zu kämpfen hatte, ließen wir uns den leckeren Nudelauflauf und den bunten Salat sehr gerne schmecken. Herzlichen Dank, liebe Elke!!

A2FFD5D3-BC08-40E2-AC1D-00701A6CAC69

91EC33F6-7892-41E5-A0AE-1F3578DD26B4

Bis Mitte des Monats lag ich flach und es ging eigentlich gar nichts mehr bis wenig. Dann feierte am Wochenende unser Sohn seinen Geburtstag und ich konnte meine Kräfte etwas mobilisieren und fröhlich mitfeiern. Hätte mir das tolle Essen mit original schwäbischem Rostbraten, Salat und Rosmarinkartoffeln auch nur ungern entgehen lassen ;-). Hervorragend war die Soße und auch die Röstzwiebeln!

6A595EB2-9A75-4361-AD7C-B47DD363FFB0.jpeg

Nachdem der Arbeitsalltag noch etwas anstrengend war (auch zu Hause musste einiges aufgearbeitet werden), unternahmen wir an Palmsonntag einen erholsamen Ausflug zur beeindruckenden und wilden Krokusblüte in Zavelstein (mein voriger Post: Nach dem Schnee).

74C0F3F1-5039-45AA-9F1D-EBA2E1203C93

Bei dieser Hütte gefällt es mir, wie sich das Grün der Landschaft in den bemoosten Dachziegeln wiederholt.

F4935908-E6CD-4C99-BC4B-D4CBB505FE30

Danach bewunderten wir in dem kleinen Städchen auch noch die Burgruine Zavelstein. Im Jahre 1200 erbaut, 1630 zum Rennaissance-Schlößchen umgebaut und 1692 von französischen Truppen zerstört. Jedoch blieb der Turm erhalten und kann bestiegen werden (dazu waren wir aber leider zu spät).

CA8B707F-9DA0-449B-A38C-04CC29043824

2198E757-C354-4964-BB38-50578AC2722F

D852BB50-FBA2-4425-B166-80BF7575A555

26E0BE45-376D-46E6-A046-3508CE38BFD3

Das kleine Städchen Zavelstein (ca. 3000 Einwohner) hat viele sehenswerte kleine Straßen mit pittoresken Häusern und Ecken.

Selbstverständlich gab es auch etwas Enkelzeit und ja, allzu schnell waren wir in der Karwoche und somit bei den Ostervorbereitungen. An Gründonnerstag nun, kamen schon die ersten unserer Kinder angereist und am Ostersonntag war die gesamte Familie wieder komplett.

Unser Monat März, er war gemischt wie das Wetter. Denn da gab es noch reichlich Schnee und Kälte, Regen und doch auch immer mal wieder Sonnenschein. Diesen konnten wir auch heute am Ostermontag genießen. Der Frühling kommt!

Liebe Leserin, lieber Leser, ich freue mich sehr über deinen Besuch und danke dir für dein Interesse. Für den Monat April wünsche ich dir wunderschöne, sonnige Tage und grüße ganz herzlich

Ingrid

Meine Monatscollage lege ich zu Birgitt‘s wunderschönen Sammlungen erfreulichkeiten.blogspot.de, schicke sie zu Ghislana‘s Naturdonnerstag jahreszeitenbriefe.blogspot.de und zum Samstagsplausch bei Andrea kaminrot.blogspot.de.

Allgemein · Bunt ist die Welt · Frühling · Natur · Zitat im Bild

Nach dem Schnee

Es war ein Sonntag und es war sonnig. Wie wunderbar nach den vielen schneereichen Wintertagen, selbst zum Frühlingsanfang. Mein Mann und ich wollten eigentlich am Nachmittag nur auf unserer normalen Nordic-Walking-Strecke etwas frische Luft schnappen.

FB736DA2-4EF4-4CF3-A51E-D495D12D2FAA

Doch noch auf dem Sofa sitzend, kam mir die Krokusblüte in Zavelstein in den Sinn. Und – da ich das iPad eh schon in den Händen hatte (um Blogs zu lesen), war die Krokusblüte in Zavelstein auch schnell gegoogelt teinachtal.de.

2B5FD1CE-438E-4043-B53B-EF58FAA992E0

Zu lesen war: Nachdem sich der Schnee auf den Krokuswiesen vollständig zurückgezogen hat, sind die Krokusse wieder in Warteposition. Dennoch können schon einzelne Blütenteppiche betrachtet werden. Die Krokusse warten bisher noch auf die wärmenden Sonnenstrahlen, um die volle Blütenpracht zu entfalten.

36655B81-B3E6-47AA-991C-CBFCCCCB5584

Spontan beschlossen wir, nach Bad Teinach-Zavelstein zu fahren. Das letzte Mal waren wir vor ein paar Jahren dort. Damals war bedeckter Himmel und jegliche Blüte zeigte sich geschlossen. Jetzt war es zwar schon etwas spät, aber durch die Zeitumstellung immer noch früh genug.

8A2083CF-103F-4B43-AD50-118208FB82A3

Als wir den Berg nach Zavelstein hochfuhren, kamen uns viele Autos entgegen. Es waren also die meisten Besucher schon auf der Heimreise.

36E5902A-D926-4AAF-BEBB-392ADFD63735

Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Wie schön es hier blüht! So sieht der Frühling aus! Frühling lässt sein blaues Band, wieder flattern durch die Lüfte; heißt es im Gedicht von Eduard Mörike. Hier lässt der Frühling sein blaues Band sogar durch die Wiesen.

5F915E69-4D81-413B-9595-8717DAA343CA

Und dies sind Frühlingsboten, die Lotta heutemachtderhimmelblau.com in ihrer Bunt ist die Welt seit Sonntag sammelt. Blaue und lilafarbene Frühlingsboten mit safrangelben Blütenkelchen.

03541EC2-FAD5-44F2-872E-A9F78237BA81

An dieser Hütte, weitere Frühlingsboten, wenn auch nur noch wenige: Palmkätzchen. Die mag ich gerne, in der Vase oder so…

D2FA0C88-AD1C-43D9-B03D-1BD515BD2519

Himmelsblicke für Katja‘s  in heaven dieraumfee.blogspot.de.

CF6A5CDA-F580-400E-A85B-5A4B9FC10870

692933AC-7ADC-436D-9CF0-0C79B960D9F6

CA9CEF4D-E925-4194-AB05-9EE19DF99049

Wir sind nur ein paar hundert Meter gegangen, waren ja überwiegend mit Fotografieren beschäftigt ;-). Aber es gibt rundherum herrliche Wanderwege und einen 4,5 km langen Krokusweg – nach Absprache sogar mit Führung, wo so manches noch zu erfahren ist.

4E0FC6C9-6149-4861-ABF9-8707FEABA937

Auf besagtem Krokusweg stehen einige weitere Informationstafeln.

C5C9F691-1561-4201-9ED4-4597B3F3418E

FDEF4973-2E05-4136-993F-142975C47FD0

4E0FC6C9-6149-4861-ABF9-8707FEABA937

F95A68EE-ABAE-48F7-BF4C-63B9E8BEA727

Am Wanderheim hatten wir unser Auto geparkt. Dort hätten wir beim Zurückkommen gerne noch einen Kaffee getrunken und einen leckeren Sonntagskuchen gegessen, doch der Kuchen war bedauerlicherweise ausverkauft.

0B679E57-EE63-49DF-8107-28CCB3D66EAE

Ich denke, dies ist jetzt genug der Frühlingsboten!

Den Tag zuvor, hatten wir unseren dreijährigen Enkelsohn bei uns. Die Eltern besuchten eine Ausstellung, die ihn nicht interessiert hätte. So wurde er morgens von den Eltern gebracht und abends wieder abgeholt. Spielplatz, Puzzeln und vieles mehr, war angesagt. Das Osterhasen basteln (für Mami und Omi) mit Oma hatte ihm viel Spaß gemacht! Schade, Oma hatte nur ein Paar Wackelaugen :-).

9F51D7AF-3365-4E17-B7D8-4E90D1AF3CC7

Liebe Leserin, lieber Leser, mit diesen Hasen danke ich dir für deinen Besuch und wünsche dir von Herzen frohe und gesegnete Ostern!

Herzliche Grüße

Ingrid

 

Mit meinen Frühlingsboten und Ostergrüßen verlinke ich mich noch zu Ghislana’s Naturdonnerstag jahreszeitenbriefe.blogspot.de, zum freutag.de, setze ich mich wieder zum Samstagsplausch kaminrot.blogspot.de und teile mein Sonntagsglück bei soulsistermeetsfriends.com sowie bei den Montagsfreuden zwergstuecke.de

Ach, und die Häschen meines Enkels zeige ich noch beim creadienstag.de

 

 

 

Allgemein · Bunt ist die Welt · Natur

Ländlich

Lotta, heutemachtderhimmelblau.com, sammelt in ihrer Bunt ist die Welt dieser Tage ländliche Motive.

552799DC-4E7D-49D2-8178-20F08A6FE5C9

Diese hätten wir ja eigentlich direkt vor unserer Haustüre, doch mir ging es ähnlich wie Lotta, die Grippe hatte zugeschlagen – genau am Sonntagmorgen vor zwei Wochen.  Ein Kreislaufkollaps und eine unbeschreibliche Schwäche, hatten einen 4-tägigen Krankenhausaufenthalt zur Folge. Erst heute bin ich wieder etwas bei Kräften und kann einen neuen Post schreiben. Bitte entschuldigt, dass ich weder eure lieben Kommentare beantwortet, noch welche hinterlassen habe.

5C789A55-A1CE-4062-8156-3B33A46C9AE6

Ländliche Motive, die ließen sich in meinem Archiv finden, denn ich mag das Landleben und fotografiere selbiges immer wieder gerne. Es ist mir eine Freude, das Wachsen und Gedeihen auf den Feldern beobachten zu können.

201A7C12-1109-4687-B12B-DAF3AEB02266

Von der Aussaat bis zur Ernte!

62599331-7495-42A3-A5BC-90BE8681C79D

6955650C-85F5-4150-A1EB-2D8BF0F5411C

FA3DE045-7F64-4D4F-AD0F-3DD8BF9D674A

B395DF1B-1088-401A-8401-8B338CCE242F

68C31278-90E6-41A0-8F0A-25F7D5CCD421

0DA4FC63-8CC0-491E-8313-6535A0699826

012D5EC7-EEF8-4085-B4C2-0B528A89BC27

Und mir gefallen die Dörfer mit ihrem ganz besonderen Charme und Charakter, die liebevoll gepflegten Gärten und wie in Szene gesetzten Häuser.

E5087187-807F-42A1-8D3F-7D549DB5A2C8

3EE01E5C-FC17-4C24-996C-C2BC31F88392

CCBF99A7-21E4-40A4-AE09-11732ED7453B

6CF3D7FD-30B2-4648-ADC6-1A21469A4E1E

E3531091-7717-4FE5-AF9E-E238C8586DF4

EBCB5487-B827-4588-A2EA-414FCECFC6F9

Allzu schnell ist ein Jahr des Wachsens und Erntens wieder vorbei und die Natur begibt sich erneut zur Winterruhe.

DDAA5FB3-8613-44CD-BF39-9D7838D26A11

3A0719E7-1D2F-4F67-B7D6-5C650A0849A9

Noch etwas schneebedeckter wie auf diesem letzten Foto sieht es heute bei uns aus. Auch, wenn wir alle in Erwartung des Frühlings sind, der Winter hat sich nochmals breit gemacht und trotzt dem kalendarischen Frühlingsanfang am kommenden Dienstag. Doch, wir lassen uns nicht unterkriegen, nehmen wieder die Wolldecke, trinken heißen Tee und denken an den Frühling. Er wird kommen!!

Bleibt alle gesund – oder werdet gesund – und habt eine gute Woche!

Herzliche Grüße

Ingrid

Spät, setze ich mich als kleines Lebenszeichen noch bei Andrea zum Samstagsplausch kaminrot.blogspot.de und verlinke außerdem zum Naturdonnerstag bei Ghislana jahreszeitenbriefe.blogspot.de

 

Allgemein · Bunt ist die Welt · Kunst · Monatscollage

Februar

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches nochmal ein bisschen erleben.

Der Monat begann gleich am 1. Februar mit einer netten Geburtstagsfeier meiner lieben Freundin. Da sie selbst malt und sich für Kunst interessiert, schenkte ich ihr eine  Eintrittskarte zur Ausstellung von Cézanne in die Kunsthalle Karlsruhe.

581D7FBA-D95B-4A94-9351-7CF730EEBE1B

Wir setzten unser Vorhaben gleich am ersten Sonntag in die Tat um und fuhren, in der Gesellschaft unserer Männer, nach Karlsruhe. Es war kalt und regnete leider in Strömen. Doch vor der Kunsthalle standen trotzdem sehr viele Menschen, die nur eingelassen wurden, wenn andere heraus kamen. Wir beschlossen, lieber zusammen irgendwo zum Mittagessen zu gehen.

Zwei Tage später machten wir Frauen uns nochmals auf den Weg. Das Anstehen in der langen Schlange nahmen wir jetzt gerne in Kauf, denn es war gutes Wetter und nebenbei hatten wir eine nette Unterhaltung mit einem älteren Paar hinter uns.

3defef03-695a-4065-a230-a8e53deae440.jpeg

Eine Kunstausstellung zu besuchen ist für mich immer ein besonderes Highlight! Ich sauge regelrecht alles auf, wie ein trockener Schwamm das Wasser. Am liebsten würde ich mich über Nacht einschließen lassen :-))). Dieses Stillleben hat es mir besonders angetan!

6BC41320-9172-43CE-BB99-6D01F2345A39

Bewundernd und staunend blieb ich vor jedem Bild stehen. Da die Führungen alle ausgebucht waren, ließen wir uns per Audioguide informieren. Handyfotos waren bis auf wenige Ausnahmen erlaubt und ich machte eifrig davon Gebrauch.

E79678EF-6A02-4E51-AD4D-501F7DA278C3

Ich war berührt von dieser Ausstellung und hätte mir noch etwas mehr Zeit gewünscht. Die Stunden  waren sehr  kurzweilig und schon um 18.00 Uhr wurde die Kunsthalle wieder  geschlossen.

E5D50B8B-BC90-47D8-BFAE-5BE2799C752C

Draußen war die Dunkelheit angebrochen. Lotta, heutemachtderhimmelblau.com, wollte in diesen Tagen in ihrer Bunt-ist-die-Welt noch Fotos zum Thema Lichter haben. Ich hatte sie noch „gesammelt“, aber es nicht mehr geschafft, einen Post zu schreiben.

FE41966B-CDBF-4BF4-A38D-2B809EB530C5

Mit den Lichtern der Autos im Hintergrund: Die Eintrittskarten, die zum Museumsbesuch auf der Kleidung hafteten, sie wurden am Ampelmasten abgegeben ;-).

CBFFD948-89D7-4034-A6B3-D1B01ADFDB3C

Wir hatten mächtig Durst und Hunger, was wir im kleinen italienischen Restaurant, gegenüber der Kunsthalle, stillen konnten. Dabei nochmal ansprechende Lichter – zu leckerer Pasta. So, dies war nun ein etwas ausführliches Februar-Event. Weiter geht es in aller Kürze:

0AC5AEB4-1C55-4607-8775-C84ADC591C26

Fasching, wie man es bei uns in Schwaben nennt, feiern wir nicht, aber ich habe die Woche Faschingsferien  sehr genossen! Weniger,  einige ärztliche Untersuchungen in der Woche davor. Weniger, die Grippe in unserer Großfamilie, sie schlug zu, bei den armen Kleinen und den Großen. Ich blieb bis jetzt verschont. – Dann kam der Schnee (unteres  Foto wieder aus dem Küchenfenster). Und für eine Woche meine Enkelkinder mit Eltern aus Südfrankreich sowie einen Tag später, auch die andere Tochter mit Freundin aus DK.

676BCDC9-7B87-4430-B74E-AAF53E4CCBED

In unserer Familie war einiges los. „Opa“ feierte seinen Geburtstag, wozu alle Kinder (dazu gehören natürlich auch die Schwiegerkinder) und Enkelkinder zu Besuch kamen.

515537F5-56EC-40F8-99D9-1C7B9FCF8995

Am vergangenen Samstag ist unser Sohn mit seiner Familie umgezogen. Selbstverständlich halfen alle tatkräftig mit. Im neuen Domizil und nach getaner Arbeit, wurde abends zur Pizza mit Champagner angestoßen,  der vom französischen Schwiegersohn spendiert wurde. Denn, es gab noch einen weiteren Grund zum Feiern: Die jüngste Tochter mit Familie hat geplant, aus Frankreich wieder zurückzukommen (Hurra!!) und hat an diesem Tag eine neue Bleibe gefunden bzw. festgemacht.

Für Kreativität blieb im Februar kaum Zeit übrig, aber zum Thema Gesichter bei Susanne,  nahtlust.de, hatte ich am Monatsende den Aquarellkasten ausgepackt.

C3555656-FD92-4091-BF51-80392DC40601

Dankbar sehe ich wieder zurück auf einen bewegten, erlebnisreichen Monat, in dem uns zum Schluss auch noch die Kälte fest im Griff hatte. Brrrr! Jetzt freue ich mich im Monat März  auf wärmere Tage – und den Frühling!!

 

Herzliche Grüße

Ingrid

 

Meinen Monatsrückblick schicke ich zur wunderbaren Sammlung der Monatscollagen bei Birgitt, erfreulichkeiten.blogspot.de, zum freutag.blogspot.de, zum Samstagsplausch bei Andrea,  kaminrot.blogspot.de, und zum Sonntagsglück bei soulsistermeetsfriends.com.

 

Allgemein · Aquarell · DIY · Papierliebe

Gesichter

So lautete das Februar-Thema bei Susannes Papierliebe am Montag,  nahtlust.de. Ein faszinierendes Thema! Und wie es so ist, wenn man sich mit einem Thema befasst, es erscheint einem im Alltag immer wieder. – So sehe ich zur Zeit noch die Gesichter der lustigen Schneemänner.

73517ad5-2c75-43aa-a1fe-79fa444568d3-e1519845730352.png

Uns begegnen bekannte Gesichter und fremde Gesichter. Junge, dynamische Gesichter,  alte, lebenserfahrene Gesichter, hübsche Gesichter. Berühmte Gesichter.

Gesichter, die fröhlich, traurig, ernst oder lachend sind. – Mir zeigten sich Zeitungsgesichter bzw. auch dies Comicgesicht in der Kunstzeitung.

D806B567-C1C5-41DE-B919-80D5775E2450

Gesichter, die uns vertraut sind,  haben wir gerne um uns, sowie selbstverständlich auch Gesichter, die wir lieben. In meinem Bücherschrank stehen Gesichter, die ich in Ehren halte: Fotos von meinen Ur-Großeltern (mit Kratzern und Knicken).

1D6852DA-E548-4BEE-BBA3-D1B7C112B548

Gemalte Gesichter von Cézanne konnte ich in der Ausstellung in Karlsruhe bewundern. Man sagt, seine Gesichter seien maskenhaft.

c7e013c8-a671-40db-8375-98ddc64f31ae-e1519846680613.png

Gesichter können sich uns zuwenden – oder sich eventuell abwenden. Wir begegnen  Gesichtern, die uns wahrnehmen – oder auch nur an uns vorbeihuschen. Wie auch immer, ich finde, sie machen unser Leben interessant. Schön, dass es sie gibt, die Gesichter!

5CCAF70E-B9E4-4DFA-B161-F307D315C57A

Diesen kleinen Zeitschriften-Ausschnitt im Wartezimmer des Arztes hätte ich wohl fast unbemerkt überblättert, wenn nicht der Monat der „Gesichter“ gewesen wäre. Und so war ich davon sogar sehr angetan und machte ein Handyfoto. Zuhause wurde gegoogelt und ich war von diesem Künstler begeistert.

José A. Roda. Man trifft seine Kunstgesichter auch bei Pinterest. Dort wird man zu folgendem aufgefordert: Hast du diesen Pin ausprobiert? Füge ein Foto hinzu, um zu zeigen, wie es gelaufen ist. – Ich hatte es ausprobiert und eine Dame mit blauen Haaren, roter Brille und schwarzen Ohrringen in Aquarell gemalt (schon Mitte des Monats). Gerne hätte ich sie euch hier gezeigt, denn ich fand sie ganz gut gelungen, aber ich habe doch etwas „Schiss“ vor dem Urheberrecht. Ich suchte ein anderes Gesicht für mein eigenes Gemälde.

C3555656-FD92-4091-BF51-80392DC40601

Mit dem Malen von Gesichtern tu ich mir unheimlich schwer! Ich habe alleine schon gefühlte Ewigkeiten für die Bleistiftzeichnung gebraucht. Auch ist die Person leider nicht zu erkennen ;-).

B2182585-3A33-4763-8E8C-3C9226EA52D2

Aber, es hat Spaß gemacht und ich habe die Herausforderung von Susanne mal wieder angenommen. Da meine Monate irgendwie immer zu kurz sind :-), fast schon wie gewohnt: auf den letzten Drücker.

FE8DD3AF-9354-4585-AD7F-D399F01B4A80

Gemalt hatte ich am Montag, 26.2. – Bis einschl. Sonntag hatte ich ja eine Woche Besuch von unseren Enkeln mit Familie. Gestern Abend, Dienstag 27.2., nach der Arbeit und dem Einkaufen, hatte ich vor zu schreiben, aber ganz spontan wurden wir von unseren lieben Nachbarn zum Hawai-Tost-Essen eingeladen. Sollte ich dazu nein sagen? Neiiin! Natürlich nicht! Und – es wurde wieder Mal nach Mitternacht.

Liebe Grüße

Ingrid

Die Rechte dieses Bildes liegen übrigens jetzt bei mir ;-))! Und ich verlinke es bei Susannes Papierliebe am Montag nahtlust.de, beim creadienstag.de, beim  freutag.blogspot.de, und bei dekoreenberlin.blogspot.de, denn Malen ist eine schöne Beschäftigung gegen den Februar/Winterblues! Und jetzt kommt endlich der März!!