Allgemein

Zähl die heitren Stunden nur

 

IMG_2045

 

IMG_2046

Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die heitren Stunden nur! –  Ja, das möchte ich gerne tun! Ich will sie sogar sammeln, die schönen und die heitren Stunden. Sammeln, wie in einen Korb, eins um’s andere sacht hineinlegen. Dazu habe ich in meinen Blog mit meinen Beiträgen reichlich Gelegenheit. Und das Schreiben bereitet mir außerdem auch noch Freude und sogar kleine Flow-Erlebnisse.

IMG_2047

 

IMG_2048

Ein Ausflug nach Mauren gehört in diesen Korb. Mauren ist ein bezaubernder Weiler im Kreis Böblingen, eingebettet in einer malerischen Naturlandschaft. Der Name des Ortes bezieht sich übrigens auf römische Mauerreste, die auf eine wichtige Durchgangsstraße hinweisen.

IMG_2050

 

IMG_2051

 

IMG_2027

Ein Kleinod ist das Kirchlein St. Maria und Pelagius, erstmals im Jahre 1320 erwähnt und bis zur Reformation ein beliebter Wallfahrtsort. Der heutige Bau steht seit dem Jahre 1460 und ist jetzt der evangelisch-lutherischen Kirche angehörig. Nach der Reformation und dem Ende der Wallfahrten, verfiel die Kirche zunehmend. Deshalb wurde 1827 der Chor durch eine Mauer vom Schiff getrennt. Einmal im Monat  werden in der Sommerzeit  im Chor Gottesdienste abgehalten.

IMG_2028

 

IMG_2030

 

IMG_2032

Gelb sind schon die Stoppelfelder – aber – die Wälder sind alle noch grün!! Wir hoffen auf einen schönen Altweibersommer.

IMG_2035

 

IMG_2036

Das Hofgut Mauren, ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb, läd am 10. September zum Hoffest ein, das um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche beginnt. Angeboten werden neben viel Information und Ausstellungen, Bilder und Skulpturen, Bewirtung, Felderrundfahrt, leckeres vom Hof und natürlich viele Tiere.

IMG_2038

 

IMG_2054

 

IMG_2057

 

IMG_2058

 

IMG_2067

Erwähnenswert wäre auch noch das 1827 von Heinrich Schickhardt erbaute Schloss in Mauren, das leider 1943 durch einen Luftangriff zerstört wurde. Ein Grundstück mit  denkmalgeschützten Schlossruinen stellte die heutigen Besitzer vor ein Problem, welches bestens gelöst wurde: Über den Mauerresten entstanden zwei  moderne Bungalows auf Stelzen. Auch wenn dieses Anwesen gegenüber der Kirche liegt, ich habe davon keine Fotos  gemacht, da es eben Privateigentum ist.

IMG_2061

In meinen Korb lege ich jetzt auch noch ein bisschen Gartenglück.

Wir haben einen relativ kleinen Garten, in den wir uns den Traum vom Süden geholt haben. Florenz und Rom. Auch wenn es schon lange her ist, dass wir dort waren, mein Mann und ich lieben dieses italienische Flair, die Gärten, die Bauwerke, die Kunst, die goßen Meister Michelangelo  und Leonardo da Vinci, die  pulsierende und doch auch gemächliche Lebensweise.

Dieses Jahr habe ich mir eine winzige Kräuterecke angelegt. Habe Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Salbei und Petersilie in Blumentöpfe gesetzt und  ich freue mich, dass es bis auf die Petersilie, welche leider auch die Schnecke liebt, gedeiht. Es ist toll, wenn man sich zum Kochen einfach ein paar Kräuter schneiden kann!

IMG_2063

Erstmals in meinem Leben habe ich auch einen Zuccinisetzling und Kapuzinerkresse in Töpfe gepflanzt. Seit Mitte Mai hat sich alles prächtig entwickelt und ich  staune, wie es wächst! Bin  immer wieder ganz stolz, wenn ich eine Zuccini ernten kann :-).

IMG_2064

 

IMG_2066

Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die schönen und heitren Stunden nur!!!

Damit setze ich mich wieder zu Andrea’s Samstagsplausch bei karminrot.blogspot.de und teile außerdem mein Glück bei gartenwonne.com und soulsistermeetsfriends.com.  Das Zitat im/mit Bild geht an casa-nova-tenerife.blogspot.de, ebenso der Glockenturm.

In meinen Korb der schönen Momente gehört auch, dass du bei mir zu Gast bist und meinen Beitrag liest. Danke für deinen Besuch – und denke an die Sonnenuhr ;-)!

Herzliche Grüße

Ingrid

29 Kommentare zu „Zähl die heitren Stunden nur

  1. Ja das versuche ich immer wieder, leben wie die Sonnenuhr, gelingt nicht immer.
    Da würde ich auch gerne spazieren über die Felder und der schönen Natur, wie auf den Bildern.
    Schön sieht das selbstgezogene Gemüse aus und schmeckt sicher wunderbar.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Sorry, liebe Pia, du hast als Erste kommentiert und ich habe gerade bemerkt, dass ich dich irgendwie beim Beantworten übersehen habe. Vielen Dank für deinen Besuch bei mir und deinen netten Kommentar! Deine Sandfiguren, die du zeigst, sind faszinierend – und leider vergänglich!
      Wünsche dir eine gute Woche und grüße herzlich
      Ingrid

      Gefällt mir

  2. Liebe Ingrid,
    gerade habe ich dich bei Nova entdeckt und muss sagen,
    es freut mich wie du dein Körbchen füllst!
    Da geht es uns ganz ähnlich…..
    Danke für deinen schönen Post, den ich gerne und sehr genossen habe!
    Ganz liebe Grüße lasse ich dir hier!
    Hab ein ganz schönes Wochenende,
    die Monika*

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Monika,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte! Mir gefällt dein Zitat im Bild sehr. Diese wie aufgefädelte Äpfelchen wirkenden Früchte. Und das Zitat kann man umdrehen und es passt auch! Danke dir vielmals für deine Anerkennung und grüße dich ganz herzlich
      Ingrid

      Gefällt mir

  3. Hallo Rosa,
    das Leben ist zu kurz, man sollte wirklich nur die heiteren, die guten, die liebevollen, die gemeinsam verbrachten Stunden zählen. Die Sonnenuhr ist besonders schön, weil sie so schlicht ist und das Wesentliche sichtbar macht.
    Die Landschaft, die Umgebung, die Du zeigst, ist bemerkenswert. Deine Bilder vermitteln Ruhe und Kraft, die wir alle aus der Natur schöpfen können.
    Deine Begeisterung für Dein eigenes Kräutergärtlein kann ich gut verstehen. Und das jetzt sogar Zucchine gedeihen, ist wirklich Spitze!
    Angenehmen Samstag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Moni,
      vielen Dank für deinen Besuch und deinen schönen Kommentar bei mir! Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt. Ja, in der Natur kann man auftanken und wieder neue Kraft schöpfen. Man sollte sich diesen Tapetenwechsel gönnen, so oft wie es geht! Wünsche dir ein schönes Wochenende und grüße herzlich
      Ingrid

      Gefällt mir

  4. Liebe Kirsi,
    es ist immer gut, sich an derartige Sprüche zu erinnern. Dein Hund mit Zitat ist echt süß – und mutig!
    Herzliche Grüße und vielen Dank für deinen Besuch
    Ingrid

    Gefällt mir

  5. Hola liebe Ingrid, kann ich voll und ganz abnicken, auch wenn es manchmal gar nicht so einfach ist nur diese Stunden zu zählen.

    Ein interessanter Post und ein dickes Dankeschön für das schöne ZiB und auch den Glockenturm. Habe mich sehr darüber gefreut.

    Auch mit den Kräutern kann ich dir nur zustimmen, ich finde es auch herrlich und bei mir geht im Grunde nix ohne Kräuter aus dem Garten. Nur mit der Kapuzinerkresse habe ich kein Glück, die wird immer aufgefressen, aber einmal um die Ecke gehen und ich habe ein ganzes „wildes“ Feld wo ich abpflücken kann.

    Dir noch einen schönen Sonntag wünschend sende ich viele Grüsse rüber

    N☼va

    Gefällt 1 Person

    1. Hola liebe Nova, danke dir!
      Ich habe mich sehr gefreut, bei deinem schönen Projekt „Zitat im Bild“ mitmachen zu können.
      Meine Sonnenuhr ist mir einfach so „über den Weg gelaufen“ :-).
      Ein wildes Feld gleich um die Ecke, in dem man Kräuter pflücken kann, ist auch nicht schlecht!!
      Da würde ich mich auch ab und zu bedienen.
      Wünsche dir eine gute Woche und grüße herzlich
      Ingrid

      Gefällt mir

  6. Vielen Dank für die vielen schönen Fotos. Ich liebe weite flache Landschaft, überhaupt Blicke weit ins Land.
    Zucchini im Blumentopf? Ich hätte nicht gedacht, dass das funktioniert, aber wie man sieht hast du reichere Ernte, als ich mit meinen vier(!) Pflanzen auf dem Beet. Vielleicht sollte ich das im nächtsen Jahr auch mal versuchen.

    Liebe Grüße
    die Mira

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mira,
      herzlichen Dank für deinen netten Kommentar! Freut mich, dass dir meine Fotos gefallen!
      Doch, Zucchini im Blumentopf klappt wunderbar. Vielleicht ein Tipp für’s nächste Jahr: Ich habe Kräutererde dafür verwendet und noch nicht einmal nachgedüngt. Wünsche dir trotzdem von deinen vier Pflanzen noch eine gute Ernte!!
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Gefällt mir

  7. Liebe Ingrid, da hast du wohl recht. Man sollte viel öfter etwas in den Korb legen und sich in schlechten Zeiten, an die Schönen erinnern.
    Deine Bilder sind richtig gut und die es macht Freude deine Berichte zu lesen.
    Danke, das du uns teilhaben lässt.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      vielen Dank für deinen schönenden Kommentar! Ich sitze sehr gerne samstagsplauschend an deinem schönen Tisch und lausche den interessanten Gesprächen ;-).
      Schönen Sonntag noch und herzliche Grüße
      Ingrid

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Ingrid, Mauren, da war ich vor zwei oder gar schon drei Jahren einmal in einem open Air Theaterstück. Es waren lauter Schrebergärten aufgebaut und die Geschichte dazu spielte im zweiten Weltkrieg. Das war damals sehr schön, wenn es auch teilweise wie aus Eimern geregnet hat :-). Seither war ich allerdings nicht mehr dort. Sollte ich vielleicht anhand Deiner Bilder einmal ändern! Vielen Dank fürs Mitnehmen. LG aus Tübingen sendet Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion,
      von diesem Theaterstück dort hatte ich auch gehört und gelesen. Es muss toll gewesen sein.
      Ich finde, Mauren ist immer eine kleine Reise wert!
      Herzliche Grüße
      Ingrid

      Gefällt mir

  9. Liebe Ingrid,
    Mauren kannte ich noch gar nicht, aber so wie Du den Ort beschreibst ist er wirklich eine Reise wert und ich würde gerne mal dort vorbei schauen.
    So ein kleiner Kräutergarten ist schon was feines, wir genießen es auch immer wieder, dass wir für frische Kräuter nur mal eben in den Garten gehen müssen.
    Und in Zukunft will ich doch etwas mehr an die Sonnenuhr denken und die Stunden ohne Sonne einfach vergessen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Wolfgang,
      danke dir herzlich für deinen netten Kommentar! Ja, das Leben hat halt einfach manchmal auch seine Schattenseiten, in die man sich dann etwas Sonne hinein holen sollte.
      Wenn du mal in der Gegend bist, würde ich dir einen Besuch mit Spaziergang oder Wanderung in und um Mauren sehr empfehlen, zu jeder Jahreszeit!
      Eine gute Woche dir und herzliche Grüße
      Ingrid

      Gefällt mir

  10. Hallo Ingrid,
    Das sind ja tolle Bilder. Leider ist Mauren für mich viel zu weit weg…
    Dein kleiner Garten ist toll. Ich habe seit diesem Jahr auch einen Gemüsegarten und freue mich über jedes geerntete Teil. Solange die Schnecken nicht alles wegfressen. Die sind momentan echt eine Plage.

    Liebe Grüße
    Silke

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Silke,
      vielen Dank! Wir hatten bisher auch seehr viele Schnecken. Aber dieses Jahr hat ein Igel sein Zuhause in unserem Garten und der hat verspeist sie für uns spürbar gerne :-).
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s