Allgemein · DIY · Tischdekoration

Herbstliche Tischdekoration

Alle zwei Jahre im September/Oktober bekommt unsere älteste Tochter für einige Tage Besuch aus Dänemark. Auch dieses Jahr beherbergte sie 10 dänische Kolleginnen, die teilweise auch in einer Pension in der Nähe übernachteten. Da sie jedoch zuvor ihren Wohnräumen noch einen neuen Anstrich versetzte und wieder zum Arbeiten nach Dänemark musste, hatte sie keinerlei Zeit mehr für die Tischdekoration. Also hatte sie mich darum gebeten, was ich selbstverständlich sehr gerne in Angriff nahm.

922ED71C-8519-4457-B8C5-C3341DC81CC5

Natürlich sollte es herbstlich sein und schon Tage zuvor fiel mir in der Buchhandlung dieses Postkartenbuch mit den Igeln in die Hände. Ja, die würden sehr schön zu meinen Tischsets passen! Doch zuerst musste ich noch ein bisschen basteln. Ich holte leere Honiggläser aus dem Keller, sie haben eine schöne gerade Wand. Diese ummantelte ich mit einem etwas festeren Transparentpapier und band um den Rand ein wenig Bast. Schlicht und einfach! Für die „betagten“ IKEA-Vasen hatte ich im Supermarkt einen Blumenstrauß mit Herbstblumen mitgenommen.

4B621C97-C861-4431-8C37-64CF63DA4569

Die Tischsets sind aus recyceltem, sehr gutem, Papier und kommen per Post. Ich verwende sie mit den verschiedensten Motiven immer wieder gerne, www.decoset.de.

ADD18F89-CADE-45F9-883D-2EFD69EFF97E

 

398F68E4-77B7-4518-86EE-1C81A01AC5A6

Die Teelichtkerzen für die Windlichter hatte ich leider vergessen mit nach oben zu nehmen.

757FC467-C36D-4330-B6A5-EC71C5E3FD74

Einige Zeit hatte ich hin- und hergeschoben, um für alle einen geräumigen Platz zu haben. Als Nächstes deckte ich mit Tellern und Besteck ein und probierte auf einem Teller aus, welche Farbe der Servietten passen würde.

96A153F9-D526-4ECF-81AD-5DEF1C150B6C

Jetzt kamen die Igelkarten ins Spiel (Verlag Rannenberg & Friends).  Auf den Rückseiten steht kleingedruckt noch Informatives über unsere stachligen Freunde.

DF97E4C2-C07C-4C29-A661-B323C056581B

 

21EB27A5-455E-4BF0-B4C8-86D7FEA67408

 

89FDF49F-FC9B-41EB-93A0-DA4FDD517B0C

Selbstverständlich fehlen noch die Gläser! Da ich nicht wusste, welche ich nehmen sollte, überließ ich dies der Gastgeberin. Auch konnte man so individueller die Getränke servieren, ob Bier oder Wein oder/und Wasser.

2357D130-D17A-4F15-BCD2-B8F7189FFE22

Zur Ankunft der dänischen Gäste gab es nun nach der langen Reise einen Sektempfang und zum Essen wurden Wurst und Fleisch auf dem Balkon gegrillt. Dazu hatte ich traditionell einen schwäbischen Kartoffelsalat, Gurkensalat, Bohnen-Maissalat und einen „gemischten Grünen“ zubereitet.

37CF2492-18BC-4402-8BA8-C6694988C222

Meiner Tochter gefiel die Tischdekoration sehr und den dänischen Besucherinnen hatte das deutsche Essen gut geschmeckt. Die eine oder andere Igelkarte wurde am nächsten Tag mit lieben Grüßen nach Dänemark verschickt.

C6C965A9-B810-409C-B81C-26EB5283F1DC

An drei Tagen unternahm die Gruppe nun Ausflüge in die nähere Umgebung. Höhepunkt war unter anderem ein Picknick (morgens um 8.00 Uhr schmierten und belegten die Gastgeberinnen schon Brötchen) auf dem Aussichtsturm des Waldwipfelpfades im Schwarzwald.

3D00B39C-AF29-428F-AAA1-E0CBF00D9E74

Einige Besucherinnen waren das vierte oder fünfte Mal dabei und wollen sehr  gerne noch ein Mal kommen. Sie hatten wunderschöne Tage und viel Spaß miteinander. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Ich fand es schön, dass sie da waren und freue mich auf ein Wiedersehen!

Für deine Aufmerksamkeit, liebe Leserin, lieber Leser, danke ich dir herzlich und freue mich über deinen Besuch! Lass es dir gutgehen!

Liebe Grüße

Ingrid

Gerne setze ich mich damit wieder zum Samstagsplausch bei Andrea kaminrot.blogspot.de und verlinke außerdem mit dem Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, Nice little things around bei miss-red-fox.de, Montagsfreuden zwergstuecke.de, nosewmonday.blogspot.de, creadienstag.de, dienstagsdinge.blogspot.de, handmadeontuesday.blogspot.de, freutag.blogspot.de

Allgemein · Monatscollage

Monatscollage September

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und so manches nochmal ein bisschen erleben.

Deshalb nehme ich gerne wieder teil bei Birgitt erfreulichkeiten.blogspot.de mit ihrem schönen Projekt Monatscollage.

853B450A-AB63-426F-B9D7-D8D4DBD3C4E5

September, der Monat mit der letzten Sommerferienwoche und der Monat, in dem der Sommer in den Herbst übergeht. In den ersten Tagen beim Nordic-Walking um 19.00 Uhr, zeigte die Sonne noch ihr herrliches Abendleuchten in der grünen Wiese. Eine so schöne Stimmung! Leider hatte ich nur das Handy zum Fotografieren in der Hosentasche.

September, ein Monat, in dem wir oftmals Gäste waren und ebenso Gastgeber. Ein Monat, in dem ich wieder einmal tiefe Dankbarkeit empfinde für all diese, unser Leben bereichernde,  freundschaftlichen und familiären Beziehungen!

EA2A7ED6-E755-4EC9-87E4-4BC4B026FCDF

Im September waren wir auch für ein paar Tage die Tochterfamilie in Südfrankreich besuchen. In meinem Post „Ich sehe rot“ habe ich schon einen Teil davon berichtet.

Der Enkel freut sich, wenn Oma mit ihm KAPLA-Türme baut. So hoch und groß, wie er selber ist.

7099B1D9-7512-48E4-85A2-14CBE1A99C9E

Er freut sich, wenn Oma mit ihm und seiner Mama in die Stadt geht, um Besorgungen zu machen. Und die Oma freut sich, wenn sie mitten in der Stadt, am Gehsteig der Hauptstraße, dieses Gartenidyll entdeckt.

9745C07C-58E2-433B-9425-E967BB49EABA

 

D8286A23-C338-4911-B19F-8B384290B9D5

 

899ECF7A-F892-4DD2-8AEF-49D3B6B779D8

Weitere Unternehmungen konnten wir machen. Einen Regentag nutzten wir für einen Ausflug zum Airbus-Besucherzentrum in Toulouse.

C5047843-5777-4E1C-858C-F5CE07140905

 

18433868-4528-4528-9152-5356A15C6A8B

 

193D3D7C-82C7-46AD-A7B3-222A9F3F05BD.png

 

D016A84F-69F9-4C82-80F7-3F0BBFFFA611

 

53BA899D-AB86-4574-A01D-3DABDD0B0573

An einem Samstag war Tag der offenen Tür auf dem Reiterhof in der Nähe und das Reiten auf den Ponys für alle Kinder kostenlos.

315E1740-3F2B-4ADC-96B4-3ECA28FFEE53

 

2F756DBF-2B8E-4D0A-A611-A558A2694709

 

59FB685F-0174-4D82-B310-17CC088AD871

 

BCA0F28D-C128-49A7-89C2-4BD0360D76D2

 

7E053323-9C1D-47DD-BDF0-11D928EEED90

 

2239B7F8-A874-4084-AD03-3F653AD7F403

Wir hatten für ein paar Tage eine schöne, intensive Zeit miteinander. Doch gut erholt, hatte der Alltag uns mit allen Facetten allzu schnell wieder :-).

Für Kreativität war leider keine Gelegenheit. Am letzten Tag des Monats allerdings, wollte ich mich noch mit meinen Glückskäfer-Lesezeichen beim Mustermittwoch muellerinart.blogspot.de und bei der Papierliebe am Montag nahtlust.de an den jeweiligen Schluss der monatlichen Aktionen setzen.

A1E70D1B-2087-4D69-AD8F-A2FC00D402F9

Und schon war es Oktober!

 

IMG_6005

Vielen herzlichen Dank für deinen Besuch bei mir! Ich wünsche dir noch eine wunderschöne, goldene Herbstzeit. Genieße die Farbenpracht, das Blätterrascheln, das gemütliche Zuhause…

Mit lieben Grüßen

Ingrid

Gerne nehme ich teil beim freutag.blogspot.de beim Samstagsplausch von Andrea kaminrot.blogspot.de, beim Gartenglück gartenwonne.com, beim Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com, bei casa-nova-tenerife.blogspot.de mit dem Tor in die Woche und bei den Montagsfreuden zwergstuecke.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemein · DIY · Frankreich

Glückskäfer

 

Manchmal scheinen einen Ereignisse im Alltag aufzufressen. Man kommt sich vor wie der Hamster im Rad und kommt kaum dazu, Dinge zu machen, an denen man Spaß hat. So jedenfalls ging es mir in den letzten Tagen.

Doch ich habe mir jetzt auf den letzten Drücker einfach noch die Zeit genommen und habe folgendes umgesetzt: Meine Pläne für den Mustermittwoch bei Michaela Müller muellerinart.blogspot.de mit dem schönen Thema „Insekten“ sowie für die Papierliebe am Montag bei Susanne nahtlust.de mit dem wundervollen Thema „Lesezeichen“. Und ich habe mir die Glückskäfer ins Haus geholt!

94519733-11C4-43A7-9491-1450DBC18F2E

Für drei Mädchen (8, 10 und 12) einer befreundeten Familie,  die alle sehr gerne lesen, habe ich diese Käfer mit Aquarellfarben auf Aquarellpapier gemalt. Es sind Zweipunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata Coccinellidae). Meine Vorlage dazu war ein altes Naturbuch.

9B5C1394-DCE0-4947-B622-047CA7D58A73

Zum Fotografieren wurde jetzt das Licht leider so schlecht (es begann zu regnen), dass ich auf den Fußboden ausweichen musste.

A1E70D1B-2087-4D69-AD8F-A2FC00D402F9

Eventuell werde ich diese Lesezeichen zum Schutz noch laminieren, da so Aquarelle auf keinen Fall nass werden dürfen. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht und ich hoffe, die Mädchen werden mit Freude ihre Lesezeichen benutzen.

Weiteres erfährst du bei meinem nächsten Post, den ich dieser Tage noch schreiben werde. Der Monat Septemer ist schon wieder um und die Monatscollage bei Birgitt erfreulichkeiten.blogspot.de steht an. Bis dahin grüße ich ganz herzlich

Ingrid

Hiermit setze ich mich auch wieder zu Andrea‘s Samstagsplausch karminrot.blogspot.de und beteilige mich am creadienstag.de, bei den dienstagsdinge.blogspot.de und bei handmadeontuesday.blogspot.de

 

 

 

 

Allgemein · Frankreich

Ich sehe rot

 

oder „Impressionen aus Südfrankreich“. Ich kann mich nur schwer entscheiden, welche Überschrift ich nehme.

IMG_5942

Wir waren letztes Wochenende, das für uns etwas verlängert war, wieder mal die Tochterfamilie in Südfrankreich besuchen. Zwei Tage nach unserer Ankunft, also am Sonntag, wurden wir alle zusammen zum Mittagessen bei den Eltern des Schwiegersohnes eingeladen.

IMG_5943

Sie hatten vor zwei Jahren ihr Haus mit Pool nahe Toulouse verkauft und sind in ein einsames Bergdorf in den Pyrenäen gezogen. Wie immer waren wir auch dort im neuen Domizil herzlich willkommen und freuten uns über die Einladung und das nette Beisammensein.

IMG_5973

Nach dem Aperitif und noch vor dem Mittagessen konnten wir ihren wunderschönen Garten besichtigen.

IMG_5953

 

IMG_5946

IMG_5956

Die vollreifen Tomaten, die wir später mit Thunfisch zur Vorspeise serviert bekamen, wuchsen im eigenen kleinen Gemüsebeet der Hausherrin und schmeckten traumhaft!

IMG_5952

Dieses alte Bauernhaus war für das Ehepaar sofort Liebe auf den ersten Blick. Sie hatten noch nicht einmal alle Zimmer besichtigt, als sie einstimmig beschlossen, dieses Anwesen zu kaufen. Viele andere Häuser zuvor hatten ihnen nicht zugesagt.

IMG_5959

 

IMG_5967

 

IMG_5961

Der Verkäufer überließ ihnen manche bäuerliche Rarität zur weiteren Dekoration, doch den alten Leiterwagen möchten sie gerne verkaufen.

IMG_5969

 

IMG_5968

 

IMG_5963

Eigentlich hätte es nach dem Essen zum Dessert gleich noch Kaffee und Kuchen gegeben, aber unsere zwei Enkelsöhne wollten ihren Bewegungsdrang loswerden – und uns „Großen“ schadete ein Spaziergang durch das Dorf auch nicht 😉.

IMG_5984

 

IMG_5983

 

IMG_5981

 

IMG_5982

Hinter dem Dorf gibt es sogar einen Spielplatz, den die Kinder sogleich in Beschlag nahmen, und eine herrliche Aussicht auf die Berge.

IMG_5986

Beim Zurückgehen sehe ich noch einmal ROT, welches Anne Seltmann wortperlen.de jeden 2. Dienstag sammelt. Kleine rote Tomaten. Kleine Farbtupfer.

IMG_5985

 

IMG_5999

Und ich sehe Herbstblüher (leider zu spät für Lotta’s Bunt ist die Welt).

IMG_6001

 

IMG_6003

Mir gefällt dieses Dörflein und mir gefallen diese Häuser und Fassaden mit den schönen Fensterläden. Auch die Tore,  welche ich zu Nova casa-nova-tenerife.blogspot.de  und dem „Tor in die neue Woche“ schicke, finde ich charmant.

IMG_6004

 

IMG_6006

Als wir zurückkehrten, war der Tisch vom Hausherrn schon gedeckt und der Kaffee gekocht. Dazu gab es leckeren Apfelkuchen – mmh!

IMG_5958

Dann war es Zeit, sich wieder zu verabschieden! Au revoir und auf Wiedersehen! Merci beaucoup – und vielen herzlichen Dank! Es war sehr schön bei euch!!

IMG_5980

Auch dir danke ich ganz herzlich für deinen Besuch bei mir!! Ich hoffe, meine Impressionen aus Südfrankreich haben dir gefallen. Lass es dir gutgehen und genieße jetzt den schönen, „kuscheligen“ und bunten Herbst 🍂!

Gerne möchte ich wieder bei Andrea’s Samstagsplausch erzählen karminrot.blogspot.de, beim Gartenglück von Loretta und Wolfgang gartenwonne.com und beim Sonntagsglück von Katrin soulsistermeetsfriends.com

Herzliche Grüße

Ingrid

Allgemein

Monatscollage August

 

 

Rückblick – Ich blicke gerne zurück, immer mal wieder. Lasse Momente, Bilder und Emotionen Revue passieren und mich so manches noch ein  Mal ein bisschen erleben.

Deshalb nehme ich gerne wieder teil bei Birgitt, erfreulichkeiten.blogspot.de, mit ihrem schönen Projekt Monatscollage.

IMG_1947

Der Ferienmonat August war bei uns eigentlich ein Sommer wie er im Buche steht und ein Sommer, wie er früher einmal war. Jedoch, früher war er vielleicht nicht ganz so heiß.

Wir haben es genossen: Sonne, Hitze, draußen sitzen, auch wenige Regentage zur Abkühlung, unseren Garten, unsere Besucher – nach den Kindern (siehe Monatscollage Juli) kamen für eine Woche ganz liebe Freunde -, Gesellschaftsspiele am Abend und

natürlich Ausflüge,per Auto, mit dem Fahrrad, zu Fuß…

u.a. zur Burg Hohenzollern.

IMG_2124

 

IMG_2122

 

IMG_2111

 

IMG_2115

Auch unsere 4 Enkelkinder haben uns viele Tage „versüßt“.

Bei der Fütterung der Nachbartiere.

IMG_1942

So richtig mit Erde spielen. Das darf man bei Oma und Opa.

IMG_2126

Viel Spaß hat mir mein Beitrag „Wiesengedicht“  zur  Challenge Eye-Poetry # 06 bei Holunder.blogspot.de gemacht.

IMG_1916

Und ganz  besonders unser Ausflug nach Mauren und die Teilnahme des Projektes „Zitat im Bild“ bei  casa -nova-tenerife.blogspot.de mit der Sonnenuhr.

IMG_2046

Gerne hätte ich mich außerdem bei Michaela’s Mustermittwoch zum Sommerthema Juli/August mit ihren Sonnen beteiligt. muellerinart.blogspot.de  Da aber Mitte des Monats bei uns noch die Handwerker für 1 1/2 Wochen kamen, hatte ich leider nicht mehr die Zeit und Muse dazu. Trotzdem hatte ich für Sonnen in allen Varianten stets ein offenes Auge und in Gedanken schon manche Idee ausgeführt. Vielleicht lässt es sich ein anderes Mal verwirklichen.

IMG_2103

 

IMG_2104

Mögen uns die Sonnen jeglicher Art noch  in den letzten Sommertagen und den  kommenden Herbsttagen wärmend  begleiten.

IMG_2094

So, nun setze ich mit mich mit meiner Monatscollage auch noch zu Andrea’s Samstagsplausch an den Tisch bei karminrot.blogspot.de, die übrigens eine ganz tolle, kreative Idee zum Eye-Poetry # 07 beigetragen hat! Unbedingt lesen! Außerdem verlinke ich  mit dem Gartenglück gartenwonne.com und dem Sonntagsglück soulsistermeetsfriends.com. und  wünsche  dir noch  wundervolle,  sonnige Sommertage!

 

 

Mit herzlichen Grüßen

Ingrid

Allgemein

Wildnis

So lautet bei Paleica.com das magische Motto im August. „… mit offenen Augen durch die Welt gehen und das Leben entdecken, das auch in unseren Breiten um uns herum ist“, schreibt Paleica in ihrem schönen Blog.

Auch, wenn der August schon fast zu Ende ist, mir kam erst gestern Abend der Gedanke noch mitzumachen, nachdem ich mein Fotoarchiv der letzten Wochen durchgesehen habe. Da könnten doch ein paar Bilder passen…

IMG_2079

Ferienbetreuung in der Nachbarschaft. Ein Leben hinterm Zaun, aber doch wild.

IMG_2083

Eine Ritzenblume setzt sich durch – Löwenmäulchen direkt bei uns an der Straße.

IMG_2086

Verlassenes Haus mit verwildertem Garten in Würzburg.

IMG_2088

 

IMG_2089

 

IMG_2090

Eine wilde Wiese mit Klee – für mein  Wiesengedicht und Eye Poetry #06 bei Andrea holunder.blogspot.de.

IMG_2092.PNG

Vogelkinder von Mama und Papa Rotschwänzchen machen in unserem Garten erste Flugübungen.

IMG_2082

 

IMG_2080

Wildnis auch unterwegs.

IMG_2093.PNG

Und zum guten Schluss: Begegnungen auf dem Mauerstein.

IMG_2087

Ja, Paleica hat recht, wenn sie schreibt, dass wir nicht in den Dschungel fliegen müssen, um Wildnis zu finden. Die Wildnis ist wirklich um uns herum. Wildnis, die wir oft leider keineswegs wahrnehmen. – Schön ist sie! Und schön, dass sie da ist, um uns herum! Enjoy!

Liebe Grüße

Ingrid

Meine Wildnis geht auch noch zum Naturdonnerstag bei jahreszeitenbriefe.blogspot.de

Allgemein

Zähl die heitren Stunden nur

 

IMG_2045

 

IMG_2046

Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die heitren Stunden nur! –  Ja, das möchte ich gerne tun! Ich will sie sogar sammeln, die schönen und die heitren Stunden. Sammeln, wie in einen Korb, eins um’s andere sacht hineinlegen. Dazu habe ich in meinen Blog mit meinen Beiträgen reichlich Gelegenheit. Und das Schreiben bereitet mir außerdem auch noch Freude und sogar kleine Flow-Erlebnisse.

IMG_2047

 

IMG_2048

Ein Ausflug nach Mauren gehört in diesen Korb. Mauren ist ein bezaubernder Weiler im Kreis Böblingen, eingebettet in einer malerischen Naturlandschaft. Der Name des Ortes bezieht sich übrigens auf römische Mauerreste, die auf eine wichtige Durchgangsstraße hinweisen.

IMG_2050

 

IMG_2051

 

IMG_2027

Ein Kleinod ist das Kirchlein St. Maria und Pelagius, erstmals im Jahre 1320 erwähnt und bis zur Reformation ein beliebter Wallfahrtsort. Der heutige Bau steht seit dem Jahre 1460 und ist jetzt der evangelisch-lutherischen Kirche angehörig. Nach der Reformation und dem Ende der Wallfahrten, verfiel die Kirche zunehmend. Deshalb wurde 1827 der Chor durch eine Mauer vom Schiff getrennt. Einmal im Monat  werden in der Sommerzeit  im Chor Gottesdienste abgehalten.

IMG_2028

 

IMG_2030

 

IMG_2032

Gelb sind schon die Stoppelfelder – aber – die Wälder sind alle noch grün!! Wir hoffen auf einen schönen Altweibersommer.

IMG_2035

 

IMG_2036

Das Hofgut Mauren, ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb, läd am 10. September zum Hoffest ein, das um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche beginnt. Angeboten werden neben viel Information und Ausstellungen, Bilder und Skulpturen, Bewirtung, Felderrundfahrt, leckeres vom Hof und natürlich viele Tiere.

IMG_2038

 

IMG_2054

 

IMG_2057

 

IMG_2058

 

IMG_2067

Erwähnenswert wäre auch noch das 1827 von Heinrich Schickhardt erbaute Schloss in Mauren, das leider 1943 durch einen Luftangriff zerstört wurde. Ein Grundstück mit  denkmalgeschützten Schlossruinen stellte die heutigen Besitzer vor ein Problem, welches bestens gelöst wurde: Über den Mauerresten entstanden zwei  moderne Bungalows auf Stelzen. Auch wenn dieses Anwesen gegenüber der Kirche liegt, ich habe davon keine Fotos  gemacht, da es eben Privateigentum ist.

IMG_2061

In meinen Korb lege ich jetzt auch noch ein bisschen Gartenglück.

Wir haben einen relativ kleinen Garten, in den wir uns den Traum vom Süden geholt haben. Florenz und Rom. Auch wenn es schon lange her ist, dass wir dort waren, mein Mann und ich lieben dieses italienische Flair, die Gärten, die Bauwerke, die Kunst, die goßen Meister Michelangelo  und Leonardo da Vinci, die  pulsierende und doch auch gemächliche Lebensweise.

Dieses Jahr habe ich mir eine winzige Kräuterecke angelegt. Habe Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Salbei und Petersilie in Blumentöpfe gesetzt und  ich freue mich, dass es bis auf die Petersilie, welche leider auch die Schnecke liebt, gedeiht. Es ist toll, wenn man sich zum Kochen einfach ein paar Kräuter schneiden kann!

IMG_2063

Erstmals in meinem Leben habe ich auch einen Zuccinisetzling und Kapuzinerkresse in Töpfe gepflanzt. Seit Mitte Mai hat sich alles prächtig entwickelt und ich  staune, wie es wächst! Bin  immer wieder ganz stolz, wenn ich eine Zuccini ernten kann :-).

IMG_2064

 

IMG_2066

Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die schönen und heitren Stunden nur!!!

Damit setze ich mich wieder zu Andrea’s Samstagsplausch bei karminrot.blogspot.de und teile außerdem mein Glück bei gartenwonne.com und soulsistermeetsfriends.com.  Das Zitat im/mit Bild geht an casa-nova-tenerife.blogspot.de, ebenso der Glockenturm.

In meinen Korb der schönen Momente gehört auch, dass du bei mir zu Gast bist und meinen Beitrag liest. Danke für deinen Besuch – und denke an die Sonnenuhr ;-)!

Herzliche Grüße

Ingrid

Allgemein · Eye poetry · Natur Kunst

Wiesengedicht

An einer Wiese aus Klee bin ich bisher einfach nur vorbeigegangen und auf einer Wiese aus Klee bin ich bisher gewesen, ohne den Klee auch nur im Geringsten zu beachten. Dies ist jetzt vorbei! Seit ich bei Andrea von holunder.blogspot.de das Gedicht von Emily Dickinson gelesen habe. Vielen Dank, liebe Andrea, für die schöne Aktion!

 

Für eine Wiese braucht es Klee und Bienen,

Je eins von ihnen.

Und Träumerei.

Die Träumerei tut’s auch allein,

Bei wenig Bienen.

Emily Dickinson, Gedicht Nr. 1776

 

Die Herausforderung von Andrea’s Challenge hat mich gepackt. So viel Klee ist mir aufgefallen. Bei uns in der Straße, beim Spazierengehen und Fahrradfahren. Sogar beim Einkaufen. Und ich habe fotografiert. Den Klee, die Wiesen, nur die Bienen haben leider meist gefehlt.

IMG_1885

 

IMG_1886

 

IMG_1887

Doch wie heißt es in dem Gedicht? Die Träumerei tut’s auch allein. Bei wenig Bienen. Träumerei – dieses Wort lässt mich selbst sogleich träumen und ich sehe mich da liegen, in und auf einer Wiese aus Klee. Die Sonne scheint und ich höre die Vögel zwitschern.

Die Paper Doll’s von carlasonheim.wordpress.com kamen mir in den Sinn. Ich finde die Püppchen sehr süß. Ja, so ein Püppchen könnte auf „meine“ Wiese passen. Also, Aquarellblock und -Farben  geholt, gezeichnet, gemalt, geschnippelt und auf die ausgedruckte Wiese gelegt. – Ich träume!

IMG_1916.PNG

Die fehlende Biene ist leider gerade nach Hause geflogen! – Die fehlende Biene, etwa eine Horrorvorstellung der Zukunft?! Ich hoffe, wir können uns die Bienen erhalten! Rettet die Bienen!! Dazu habe ich einen interessanten Beitrag im Internet gefunden: wildbienen.info.

Beim Fahradfahren am Sonntag kamen mein Mann und ich an einer anderen Wiese vorbei. Einer Wiese mit Kunst. Ich musste anhalten, absteigen und fotografieren. Ein Billardspiel auf der Wiese. Billard-Wiesen-Kunst.

IMG_1866

 

IMG_1865

 

IMG_1864

Eine Billardkugel mit Klee. Das Spielen mit den Kugeln ist allerdings verboten.

IMG_1863

Zum guten Schluss, noch 3 Bilder einer Ausstellung aus  meinem Archiv. Wunderschöne Kinder-Wiesen-Kunst.

IMG_1889

 

IMG_1890

 

IMG_1891

Habt eine gute Zeit! Genießt die Natur! Wiesen, Felder, Blumen, Schmetterlinge, Bienen, und jegliches Getier!  – Beim Zurückgehen von der Billardwiese zum oben liegenden Weg, sprangen mit jedem meiner Schritte die Grashüpfer zur Seite. Wie in meiner Kindheit. So schön!

Herzliche Grüße

Ingrid

Meine Wiesengeschichte verlinke ich noch mit dienstagsdinge.blogspot.de; creadienstag.de; handmadeontuesday.blogspot.de; mittwochsmagich bei frollein-pfau.blogspot.de; naturdonnerstag bei jahreszeitenbriefe.blogspot.de; summertime bei decorize.de;  freutag.blogspot.de und Samstagsplausch bei karminrot.blogspot.de

Allgemein

Juli-Glücksmomente

Schwupps, ist auch der Juli schon wieder vorbei! Er hatte für uns viele Erlebnisse und einiges zu feiern. Und nicht ein Fest ist ins Wasser gefallen! Bis auf wenige Regentage hatte der Juli Sommer pur im Gepäck.

Der Monat begann mit einem kleinen Familientreffen mit meinen Schwestern, nachdem die eine gerade aus Madeira einen kurzen Heimaturlaub machte. Es war schön, mal wieder zusammen zu sein, auch wenn einige unserer Familie nicht dabei sein konnten.  Es fehlte uns auch unser aller Familienmittelpunk, unsere vor 2 1/2 Jahren verstorbene Mutter, Oma und Uroma. Selbstverständlich durfte da ein Besuch auf dem Friedhof nicht fehlen,  bevor wir nach Hause fuhren.  Im Turmfenster der Kirche entdeckten wir ein Falkenpärchen.

IMG_1783.PNG

Das Wochenende darauf durften mein Mann und ich unseren Hochzeitstag feiern. Wir haben schon einige Jahrzehnte „auf dem Buckel“ und können noch immer auch mal die Zweisamkeit genießen. An diesem Abend, ganz gemütlich, mit einen leckeren Menü und Kerzenschein – ich bevorzuge Wild, wenn ich es serviert bekomme ;-).

IMG_1777

Das Feiern geht weiter! Während eines Kurzbesuchs  unserer ältesten Tochter hatte die Freundin Geburtstag und ließ uns daran teilnehmen. Happy Birthday!

IMG_1781

Und in der dritten Juli-Woche durften wir das allergrößte Ereignis feiern!!!! Die Geburt unseres 4. Enkelkindes! Hier mit großem Bruder.

„Herzlich willkommen! Schön, dass du da bist! Wir haben uns schon so auf dich gefreut!“

IMG_1786

Herzlich willkommen heißen wir natürlich immer alle unsere Kinder und Enkelkinder! Und als hätte der Kleine darauf gewartet, am Tag seiner  Geburt kamen seine Cousins mit ihrer Mama aus Südfrankreich angereist. Eine Woche später kamen alle Tanten und Onkels und sogar noch weitere Ferienkinder. Die gesamte Großfamilie war/ist  komplett und unser Haus voll :-).

IMG_1779

Ein Straßenfest, nur in unserer kleinen Straße, feiern wir seit einigen Jahren immer am ersten Ferien-Freitag mit allen Nachbarn. Bierbänke, Biertische und ein großer Grill  werden aufgestellt. Jede Familie bringt einen Salat (oder auch zwei) oder sonstiges für’s allgemeine Buffet mit; Besteck, Teller, Gläser, Getränke und Fleisch für sich selber. Gute Musik darf selbstverständlich auch nicht fehlen, sowie Straßenkreide für die Kinder.

IMG_1752

 

IMG_1761

 

IMG_1762

„Ich freue mich auf’s Straßenfest und auf meine Blinkeschuhe und auf die Nacht!“, sagte eines unserer Ferienkinder. Die Tante aus Dänemark hatte sehr großzügig sechs Kindern  LED-Schuhe geschenkt.

IMG_1775

 

IMG_1773

Obligatorisch ist auch das Feuer in der Feuerschale, an dem man sich zu späterer und kühlerer Stunde mal im Kreis sitzend oder auch mal stehend ein bisschen wärmen kann. Dieses Jahr waren  unsere Flammen blau/grün mit „Mystical-Fire“.

IMG_1771.PNG

Das Geburtstagsfest unserer jüngsten Tochter beendete den schönen Monat. Drei breite Biertische zusammengestellt, ergeben  Platz für mindestens 16 Leute. Gewittergeschützt in unserer Pergola.

IMG_1763

Ihr Mann, Südfranzose mit spanischen Wurzeln, bereitete zum Abendessen eine Paella zu. Nicht ganz stilecht, denn das Geburtstagskind isst niemals Kaninchen.

IMG_1756

 

IMG_1765.PNG

Sehr lecker!!! Dazu, wer wollte, spanischen Wein. Und danach spanischen Käse. Wir saßen wieder bis nach Mitternacht zusammen und hatten einen wunderschönen Tag bzw. Abend. Familie, Verwandschaft und auch wieder ein paar Nachbarn. Danke, dass ihr alle mitgefeiert habt!

 

 

Mein Monatsrückblick mit soo vielen Glücksmomenten geht noch auf den letzten Drücker zu Birgitt’s Monatscollagen bei erfreulichkeiten.blogspot.de. Außerdem zum  Naturdonnerstag bei jahreszeitenbriefe.blogspot.de, zum Freitag – freutag.blogspot.de, das Gartenglück geht zu gartenwonne.com, ich setze mich damit wieder zu Andrea’s Samstagsplausch karminrot.blogspot.de und nehme noch teil am Sonntagsglück bei soulsistermeetsfriends.com

P1000216

Ich danke dir für deinen Besuch und grüße ganz herzlich! Lass es dir gutgehen, lass die Sonne in dein Herz und verbringe möglichst viel Zeit mit deinen Lieblingsmenschen!

Ingrid

Allgemein

Die Abendröte einfangen

Vieles haben wir wieder erlebt diese Woche und den Sommer haben wir besonders genossen. Dabei einige wunderschöne Abendhimmel, sowie auch die Abende mit Regen oder Gewitter nach den heißen Tagen, denn jene ersparen einem das Wasserschleppen.

Auf der Heimfahrt nach einem gemütlichen Abend bei Familie Sohnemann, glimmte am Horizont des Tales der Himmel. Nun weiß man ja, dass ein Abendhimmel sich schnell verändert und man sich beeilen muss, wenn man diese Stimmung fotomäßig einfangen und festhalten will.

So machte ich die ersten Fotos durch die Autoscheibe und wir fuhren immer der Abendröte nach, bis wir ein Plätzchen fanden, wo wir die Bilder schießen konnten.

IMG_1709

 

IMG_1710

 

IMG_1711

 

IMG_1712

Mein Mann schlug eine Weiterfahrt zu einer anderen Stelle mit davorliegender Verkehrskreisel-Kunst vor, doch die Position mit der Himmelsröte war nicht kompatibel. Wir fuhren wieder weiter. Auf der Höhe müsste man die schönste Aussicht haben.

IMG_1714

 

IMG_1715

Doch leider waren die befahrbaren Wege noch vor der Anhöhe zu Ende. Die Stimmung der Abendröte war trotzdem wunderschön und wurde „eingefangen“.

IMG_1719

 

IMG_1718

 

IMG_1716

 

IMG_1717

 

IMG_1720

 

IMG_1721

Außer der Morgenröte, habe ich noch Tierisches.

IMG_1704

Na, na, na, wer frisst denn hier meine Blumen!?

IMG_1700

 

IMG_1705

Erfolgreiche Krötenwanderung. Komm gut nach Hause, kleines Baby!

IMG_1706

Zum guten Schluss, zwei Suchbilder.

IMG_1707

 

IMG_1708

Sehr gerne setze ich mich damit wieder etwas verspätet zu Andrea’s Samstagsplausch bei karminrot.blogspot.de und wünsche ihr gute Besserung! Ich erzähle bei Loretta und Wolfgang mein Gartenglück, gartenwonne.com, verlinke weiter zu blogsommer2017.blogspot.de, zu heutemachtderhimmelblau.de, und zu frollein-pfau.blogspot.de

Ich freue mich sehr über deinen Besuch, wünsche dir weiterhin viele schöne Sommertage und grüße herzlich

Ingrid